BÜCHERBÖRSE

Amadeus Austrian Music Awards: Die Nominierten

Die Nominierten für die diesjährige Verleihung der bereits 14. Ausgabe des Amadeus Austrian Music Awards sind fixiert. Die begehrtesten Trophäen im österreichischen Musicbiz werden am 6. Mai im Wiener Volkstheater verliehen und auf Puls4 übertragen. Das Voting startet ab sofort auf www.amadeusawards.at.

Hannes Eder, Präsident IFPI Austria – Verband der Österreichischen Musikwirtschaft: "Die mehr als 50 Amadeus-Nominierten sind eine spannende Mischung aus bekannten Stars und auch heuer wieder vielen Neu-Entdeckungen aus unterschiedlichsten Genres. Sie alle spiegeln die kreative und vielfältige österreichische Musikszene wieder. Mit den Amadeus Awards wollen wir heimischen Musikschaffenden zu einer wichtigen Präsentations-Plattform verhelfen und dem Publikum eine unvergessliche Show bieten."

Wie nominiert wird

Die jeweiligen Genre-Experten der Amadeus-Jury wählen ihre drei Top-Künstler, Alben und Songs aus. Die Meistgenannten über alle Genres hinweg ergeben die Nominierten. Der oder die Gewinner(in) des Lebenswerks wird vom Veranstalter ausgewählt, der FM4 Award von Radio FM4 und dessen Hörern ermittelt. Zum ersten Mal wird heuer der "Best Video Award" verliehen, eine prominente Fachjury bestehend aus den Regisseuren Mike Majzen, Arash T. Riahi und David Schalko haben hierfür die Nominierten ausgewählt. Kronehit wird den Electronic/Dance Award präsentieren. Bereits zum zweiten Mal wird das "Best Engineered Album" für die Leistung von Tonstudios bei Recording, Mixing und Mastering ausgezeichnet: "Gut, dass es im Rahmen der Amadeus Awards auch einen Branchenpreis gibt, der die kreative Leistung der Tonstudios würdigt, wir freuen uns über 45 hochqualitative Einreichungen", so Georg Tomandl, Obmann-Stellvertreter des Film- und Musikindustrie Fachverbands in der Wirtschaftskammer.

Mitvoten & mitbestimmen

Ab sofort können Musik-Fans 1x pro Woche bis inklusive 31.3. auf www.amadeusawards.at/voting für ihre Lieblingskünstler abstimmen und dabei einen von mehreren tollen Preisen ergattern.

Die Nominierten

Update 26.02.: HVBO ersuchte, die Nominierung in der Kategorie "Electronic/Dance by KRONEHIT" umgehend zurückzuziehen, um ein Zeichen gegen "plumpeste Marketingbedürfnisse" eines Radiosenders zu setzen.
Update 28.02: Auch die Kärntner Indie-Formation Naked Lunch ziehen Nominierung zurück.

Album des Jahres Song des Jahres
The Art of Sampling (Parov Stelar) Able (Thomas David)
HOCH 2 (RAF 3.0) D.N.A (Anna F.)
Home Sweet Home (Andreas Gabalier) Get it Right (Left Boy)
Ich hör auf mein Herz (Christina Stürmer) Maschin (Bilderbuch)
Zeitgeist (Camo & Krooked) Suitcase (Como)
   
Best Live Act by oeticket.com Best Video
Andreas Gabalier An Manchen Tagen (Nazar)
Rainhard Fendrich Cold Hands (Velojet)
Parov Stelar Get it right (Left Boy)
Russkaja Maschin (Bilderbuch)
Die Seer Notice (Steaming Satellites)
   
Electronic/Dance by KRONEHIT FM4 Award
Camo & Krooked  Bilderbuch
Darius & Finlay  Manu Delago
Rene Rodrigezz Steaming Satellites
Tosca We Walk Walls
  Yasmo/Miss Lead
Rock/Hard&Heavy  
Bilderbuch Jazz/World/Blues
Chaos Beyond 5/8erl in Ehrn
Kaiser Franz Josef Christian Muthspiel
Serenity Gansch & Breinschmid
  Norbert Schneider
HipHop/RnB Hans Theessink
Chakuza  
Gerard MC Pop
Monobrother Christina Stürmer 
RAF 3.0 Como
Texta Effi
  Left Boy
  Thomas David
 Schlager  
Charly Brunner & Simone Volkstümliche Musik
DJ Ötzi Andreas Gabalier
Nik P. Hannah
Nockalm Quintett Hansi Hinterseer
Semino Rossi Die Jungen Zillertaler
  Marc Pircher

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook