BÜCHERBÖRSE

Viktor & The Blood: Kurze Ehre im Chelsea

Schwedische Rockband Viktor & The Blood sorgen für kurzes Vergnügen im Chelsea (c) Petra Püngüntzky
Schwedische Rockband Viktor & The Blood sorgen für kurzes Vergnügen im Chelsea

Erst im November waren die schwedischen Jungs von Viktor & The Blood als Support von The Sounds in Wien zu Besuch und boten bereits einen Vorgeschmack auf ihr Ende Jänner veröffentlichtes Debütalbum "Apocalypse Right Now". Am 26. Februar spielten sie nun ihr eigenes Konzert im Wiener Chelsea, wo sie eine Auswahl ihrer Tracks präsentierten.

Trotz erfolgreicher Bandgeschichte mit Mando Diao und Sugarplum Fairy machte sich Mittwochabend im Wiener Chelsea anhand des dünn besetzten Publikums bemerkbar, dass es sich bei Viktor & The Blood noch um eine neue, recht unbekannte Band handelt. Die coolen Jungs ließen sich aber nichts anmerken und betraten mit rotziger Rock-Attitude und voller Power in ihren Lederjacken die Bühne.

Ihr Konzert starteten Viktor & The Blood mit Songs wie "The Weight Of Love", "Kicks Out On A Saturday Night" und "Boys Are In The City" ihres Debütalbums. Dabei verzichteten sie zu Beginn gänzlich darauf, mit dem Publikum zu interagieren und taten, was sie am besten können: Rocken! Während es sich bei den meisten Nummern um Up Tempo-Songs handelte, wurde es mit "Live For A Better Day", das sie ihrem verstorbenen ehemaligen Bandmitglied und Freund Kristian Gidlund (Sugarplum Fairy) widmeten, etwas ruhiger. Zum Abschluss zeigten die Jungs mit "Not Worth A Second Of My Time" schließlich, dass sie auch ganz harten Rock spielen können. Neben ihrem Debütalbum gab es außerdem zwei brandneue Songs zu hören, die nicht auf dem Album zu finden sind.

Nach 45 Minuten war der Spaß aber schon wieder vorbei. Auch wenn die Band gerade erst ihr erstes Album veröffentlicht hat, hätten wir uns ein bisschen mehr von dem Trio erhofft. Trotz alledem konnten Viktor & The Blood beweisen, dass sie Rock mehr als drauf haben, und beim nächsten Konzert können die Schweden dann bestimmt bereits mehr Konzertmaterial bieten und somit in voller Konzertlänge rocken.

Bilder: Petra Püngüntzky

Daniela König

Redakteurin & Fotografin

daniela.koenig@unimag.at

Website: www.happytravels-puravida.com | Reisen, Food & Musik


 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook