BÜCHERBÖRSE

Elke Lichtenegger lästert über österreichische Bands - Shitstorm und Entschuldigung

Elke Lichtenegger lästert über österreichische Bands - Shitstorm und Entschuldigung (c) Screenshot/YouTube

Im Interview mit Okto-TV erzählt Moderatorin Elke Lichtenegger eine Geschichte aus dem Redaktionsalltag: (Video)

In diversen Sozialen Netzwerken erntete Elke Lichtenegger (berechtigte) Kritik. Georg Spatt, Ö3 Chef, entschuldigte sich über die Fanpage von Hitradio Ö3:

Liebe Ö3-HörerInnen,
ich verstehe den Ärger und die Entrüstung über das Interview von Elke Lichtenegger. Es tut mir sehr leid, dass sich viele Musiker und Interessierte durch dieses Interview in ihrer kritischen Meinung gegenüber Ö3 bestätigt sehen. Ich entschuldige mich für die in diesem Interview augenscheinliche Gedanken- und Respektlosigkeit, die nicht der Einstellung von Ö3 und seiner Redaktionen entspricht. Selbstverständlich ist mir die kritische Einstellung vieler Interessierter zum Thema Österreichische Musik im Zusammenhang mit Ö3 bekannt und ich stehe dazu auch in einem ständigen, für viele leider unbefriedigendem Austausch. Und diese Diskussion muss auch fortgeführt werden und wir sind gefordert, bessere Bedingungen und eine Atmosphäre der Wertschätzung und des Miteinander zu schaffen. Und dieses Interview von Elke Lichtenegger hat leider, aus welchen unüberlegten Motiven auch immer, eine Verletzung der sowieso angespannten Gesprächssituation bewirkt, für die ich mich "nur" entschuldigen kann. "Nein", Ö3 denkt nicht so!

Auch Elke Lichtenegger entschuldigte sich über Facebook:

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook