BÜCHERBÖRSE

Akte siebendundzwanzig

  • geschrieben von Anne-Marie Darok
  • Drucken
  • eMail

Dass Amy Winehouse gestorben ist, überrascht nach ihren Eskapaden nicht sehr. Dass sie dabei 27 war, gibt dem ganzen einen prickelnden Beigeschmack, schließlich ist sie ja dadurch das neueste Mitglied des Club 27 geworden.

 

Diesem exklusiven Klub sind schon Janis Joplin, Jimi Hendrix, Brian Jones und Jim Morrison beigetreten. Das Interessante daran ist, dass alle vier Anfang der 1970er an einer Überdosis gestorben sind. In einer Zeit, in der der Konsum von synthetischen Drogen noch Neuland war und diese mit diesem und jenem gestreckt wurden, waren Drogentote leider nicht wegzudenken. Der Zufall, dass ein Club 27 in den wilden 70ern entstanden ist, ist in Wahrheit keiner. Es ist eine Art tragisches Berufsrisiko, dass nun auch Miss Winehouse ereilt hat.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook