BÜCHERBÖRSE

"Hipster-Country": The Common Linnets

"Hipster-Country": The Common Linnets (c) Paul Bellaart

Beim diesjährigen Song Contest in Dänemark erreichten The Common Linnets aus den Niederlanden den zweiten Platz hinter Conchita Wurst. Am 16. Mai veröffentlichen sie das selbstbetitelte Album "The Common Linnets" (Universal).

Gegründet wurde die Band 2013 als offenes Projekt, das Ilse mit wechselnden Gesangspartnern immer wieder neu definieren wollte. Doch die musikalische "Beziehung" zwischen Ilse & Waylon reicht schon lange zurück: Bereits als Teenager sangen und komponierten sie zusammen. Seither sind sie als Profis eigentlich Solomusiker. So hat DeLange bereits fünf Studioalben und viele Top-1-Plätze in den heimischen Charts im Portfolio. Waylon - eigentlich Willem Bijkerk - nennt sich nach seinem Idol Waylon Jennings, mit dem er 2001 zusammengearbeitet hat. Er beeindruckte mit seiner Teilnahme und einem zweiten Platz bei der TV-Casting-Show "Holland's got Talent".

"Hipster-Country"

Einmal zurücklehnen, im Auto dem Sonnenuntergang entgegen fahren: Dazu inspiriert der Song "Calm After The Storm". Genau das wollen die Musiker Ilse DeLange und Wylon: musikalischen und optischen Ballast entrümpeln, back to the roots, ehrliche, handgemachte Musik bieten. Country eben, in der Bluegrass-Tradition, gemischt mit Folk. Andi Knoll nannte es treffend "Hipster-Country".

Den Song Calm After The Storm hier nachhören (Bild anklicken)



Lukas Fischnaller

Mag. Lukas Fischnaller | Chefredakteur
Twitter: @lukfis1

Kontakt: lukas.fischnaller(ät)unimag.at

Webseite: www.unimag.at
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook