BÜCHERBÖRSE

Oscar & The Wolf: Vom Sitzkonzert zur Tanzparty

Oscar & The Wolf live im Radiokulturhaus (c) Petra Püngüntzky
Oscar & The Wolf live im Radiokulturhaus

Am 15. Mai 2014 gastierte eine der spannendsten und talentiertesten neuen Indie-Bands aus Belgien im Großen Sendesaal des Radiokulturhauses in Wien. Die Rede ist von Oscar & The Wolf, die im Rahmen einer einstündigen Show ihr großartiges Debütalbum "Entity" vorstellten. Mit von der Partie war Melancho-Electronica-Künstler Cathedral 77, ebenfalls aus Belgien.

Als um 20:15 Uhr der Support-Act Cathedral 77 (ausgesprochen Cathedrals) die Bühne betrat, waren gerade einmal die ersten Reihen des Großen Sendesaals locker besetzt. Es fühlte sich komisch an, zu den intensiven Elektro-Sounds lediglich im Sitzen mitzuwippen und nach jedem Stück verhalten zu applaudieren, um nicht sofort aufzufallen. Vor allem die starke Zurückhaltung und Wortkargheit des Künstlers verhinderte ein Auftauen des Publikums. Schade, denn in einem Club hätte die Musik mit Sicherheit sehr gut funktioniert.

Auch beim großen Auftritt von Oscar & The Wolf um 21 Uhr war der Saal nicht einmal ansatzweise so gut gefüllt, wie ich es erwartet und der Band auch gegönnt hätte, doch zumindest tat es der Stimmung keinen Abbruch. Das Sitzkonzert-Problem wusste Sänger Max Colombies schon am Anfang des Sets charmant zu lösen, nachdem er während "Undress" immer wieder mit Lachanfällen aufgrund der eigenartigen Situation zu kämpfen hatte. Beim darauffolgenden Song machte eine mutige Gruppe im Publikum den ersten Schritt, erhob sich aus den Stühlen und tanzte im Stehen weiter. Der Rest tat es ihnen gleich und von da an war das Konzert zum Glück nicht mehr awkward as fuck, sondern einfach nur wunderschön.

Wenn einem bereits die Songs der "EP Collection" gefallen haben, treffen Oscar & The Wolf auch mit den Tracks auf "Entity" wieder den richtigen Nerv - "Joaquim", "Strange Entity", "Dreamcar Ocean Drive" und die Single "Princes" sind hier besonders vorzuheben. Sie alle haben diesen mystisch und melancholisch klingenden, aber doch so idyllischen Sound, der mit Max Colombies unverkennbarer Stimme eine großartige Atmosphäre schafft. So auch vergangenen Donnerstagabend im Radiokulturhaus, wo es zur Zugabe sogar zwei ältere Nummern ("Moonshine" und "Orange Sky") auf die Setlist geschafft haben.

Es bleibt zu hoffen, dass Oscar & The Wolf Österreich bald wieder einen musikalischen Besuch abstatten werden. Bis dahin: Fleißig "Entity" hören!

Bilder: Petra Püngüntzky

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook