BÜCHERBÖRSE

Robert Francis im Flex: Himmlisch gut!

Robert Francis & The Night Tide live im Flex (c) Petra Püngüntzky
Robert Francis & The Night Tide live im Flex

Das Konzert von Robert Francis am vergangenen Donnerstag war geprägt von Energie und Leidenschaft und brachte nicht nur die jungen Mädchen in den vorderen Reihen zum Schmelzen, sondern überzeugte auch die zahlreich erschienenen Männer im Publikum. Im Wiener Flex stellte der Musiker, der locker auch als Male Model durchgehen könnte, sein neues und viertes Studioalbum "Heaven" vor und sorgte für einen himmlisch guten Abend.

Nach einem eher mäßigen Auftritt der Support-Band The Melodic betraten um etwa 21:30 Uhr auch schon Robert Francis & The Night Tide die Bühne, um dem österreichischen Publikum mit einer Mischung aus Country, Folk, Blues und Roots-Rock gehörig einzuheizen. Und die Menge ging vom ersten Augenblick an mit - egal, ob es sich um brandneue Songs wie "Take Me To The Water" und "Love Is A Chemical" oder älteres Material wie "Darkness", "Keep On Running" und "Mescaline" handelte.

So richtig in Fahrt kamen seine Fans schließlich bei den bekannten Nummern "Eighteen" und "Junebug", die beide die Seele zum Tanzen brachten. Der Musiker schaffte mit seinen Songs eine fabelhafte Balance zwischen Schwermut und Euphorie, die bis in die hinteren Reihen intensiv spürbar war. Die Zugabe "Little Girl", bei der Robert Francis alleine mit seiner Akustikgitarre auf der Bühne stand, sorgte dann noch einmal besonders für Gänsehautstimmung.

Bilder: Petra Püngüntzky

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook