BÜCHERBÖRSE

Die WM-Songs 2014 im Überblick

Pitbull, Jennifer Lopez und Claudia Leitte (c) Sony Music
Pitbull, Jennifer Lopez und Claudia Leitte

Was wäre eine Fußball-Weltmeisterschaft ohne WM-Songs? Richtig: nur halb so gut. Deshalb haben wir euch eine Übersicht von WM-Songs zusammengestellt, um die man in diesem Jahr nicht herumkommen wird. Achtung, Ohrwurm-Garantie!

Nicht selten wurden in den vergangenen Jahren aus WM- oder EM-Songs Sommerhits, die nicht nur bei jedem Public Viewing in Dauerschleife liefen, sondern seither in jeder Bar, jeder Disko und auf jeder Party auf der Playlist stehen. Damit ihr bestens gerüstet und von Anfang textsicher seid, haben wir euch hier eine kleine Übersicht der aussichtsreichsten Kandidaten auf den Titel "WM-Hit 2014" zusammengestellt.

Der offizielle WM-Song kommt in diesem Jahr von Pitbull, Jennifer Lopez und der Brasilianerin Claudia Leitte und trägt den pathetischen Titel "We are one (Ole Ola)" und folgt einem einfachen Muster bestehend aus englischen und portugiesischen Texten, garniert mit Jubelschreien.

Das Trio tritt damit die Nachfolge von Shakira an, die 2010 den offiziellen Song zur Weltmeisterschaft in Südafrika beisteuerte ("Waka Waka"). Auch dieses Jahr kann es die Spielerfrau nicht lassen und präsentiert mit "Dare (La La La)" einen weiteren WM-Song, der hierzulande aber momentan noch eher dank eines vermeintlich verdauungsfördernden Joghurts bekannt ist.

Nicht nur einen offizellen WM-Song gibt es in diesem Jahr, auch eine WM-Hymne. Sie stammt von Avicii, Santana und Wyclef Jean: "Dar um Jeito (We Will Find a Way)".

Auch von unserm Nachbarn aus Deutschland schwappen wie bereits in den Vorjahren ("An Tagen wie diesen" von den Toten Hosen oder "54, 74, 90, 2010" von den Sportfreunden Stiller) vermeintliche Hits über die Grenze. Dschungel-Queen und Erotik-Sternchen Melanie Müller lässt es sich nicht nehmen, über die Bälle, die die Welt bedeuten, zu singen und veröffentlicht den wohl geistreichsten WM-Song von allen: "Deutschland schießt ein Tor!".

Einfach und direkt, das ist die Art von Ex-"Bachelor" Paul Janke. Sein WM-Song (den er gemeinsam mit einem Musiker mit dem vielsagenden Künstlernamen Tony T Multitalented veröffentlicht) trägt den prägnanten und direkten Titel "I wanna live in Brasil". Na dann! 

Eines der wenigen musikalischen Highlights (zumindest im Vergleich zu den bereits vorgestellten Songs) bietet Fußball-Fan Stefan Raab, als Gartenzwerg verkleidet, der nicht weniger fordert als den Titel für Deutschland: "Wir kommen, um ihn zu holen".

Kay One (neuerdings ließ er sich krönen und nennt er sich lieber Prince Kay One) liefert ebenfalls einen WM-Song ab, von dem aber bisher nur ein Teaser verfügbar ist und den Namen "United" trägt.

Einen ganz anderen Zugang hat Fatboy Slim gewählt. Der Musiker, Produzent und DJ hat mit "Bem Brasil" gleich ein ganzes Album voller Fußballsongs aufgenommen. Das Ergebnis ist äußerst tanzbar, liefert Urlaubsfeeling pur und macht einfach gute Laune. Mit typischen WM-Songs hat das Album denkbar wenig zu tun und ist gerade deshalb ein absoluter Geheimtipp!

Einen eher unbeabsichtigten WM-Hit könnte in diesem Jahr Andreas Bourani landen. Sein Song "Auf uns" bietet einerseits einen motivierenden Text, andererseits eine einprägsame Melodie, die sich auch zum Mitgrölen eignet. Auch der deutsche Sender ARD hat das Potenzial des Songs erkannt und ihn zum offiziellen Song für ihre WM-Berichterstattung ausgewählt.

Für eine Überraschung sorgten Deichkind, die gemeinsam mit Das Bo ihren WM-Hit "Ich habe eine Fahne" veröffentlichen. Der Titel verrät schon einiges, ein Song ganz im Stil von Deichkind und damit perfekt für durchzechte WM-Nächte. Hier kann man den Song gratis downloaden!

Elisabeth Voglsam

Ressortleiterin Musik & Events
Fotografin & Redakteurin

Twitter: @EVoglsam
Instagram: vogigram_vie

elisabeth.voglsam (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2012

Webseite: www.flickr.com/photos/lilacsky
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook