BÜCHERBÖRSE

Broilers live – Santa Arena

  • geschrieben von Philipp Pinterits
  • Drucken
  • eMail

Sammy Amara von den Broilers c Flickr Ceepunkt

 Seit Sommer 2010 hat die Düsseldorfer Punk-Band Broilers mehrere Major-Festivals im deutschsprachigen Raum abgegrast. Am 20.10. spielten sie im Rahmen ihrer „Santa-Muerte-Tour“ in der Arena Wien.




Vienna, tanzt du noch einmal mit mir?

Um 21:01 Uhr hieß es dann „Film ab“ in der Arena: Auf einem beigen Leinenvorhang, der die Bühne verdeckte, wurden Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Bandmitglieder vor einem Konzert gezeigt. Vier Minuten später eröffneten die Broilers mit „Zurück zum Beton“ ihr Konzert. Auch wenn der Vorhang etwas unpünktlich fiel, ist der Band das Intro gut gelungen. Mit den Worten „Vienna, tanzt du noch einmal mit mir?“ und dem gleichnamigen Song, brachte Sänger Sammy Amara Bewegung in die Arena.

 

London Calling

Und so munter ging es über das ganze 2:03-Stunden-Set weiter. Amara war – wie sein Publikum an diesem Abend – in bester Laune. Mit Bläsern, Akkordeon und Mandoline („Vom Scheitern“, “In ein paar Jahren“) präsentierten sich die Punker sehr vielseitig und unterhaltsam. Den „The Clash“-Klassiker „London Calling“ sang Amara akzentfrei. Bei den Zeilen von „Weckt die Toten auf“ und „33rpm“ glich die Klangkulisse der eines Fußballstadions. Immer wieder ging vom Sänger die Forderung aus: „Warum feiert Ihr nicht, als wäre es Samstag?“ Das Broilers-Publikum feierte an diesem Donnerstag so ausgelassen wie an drei Samstagen.

 

Die Broilers (nominiert für die 1LIVE-Krone als „Bester Live-Act“) kehren 2012 wieder nach Österreich zurück: Am 12.04. nach Graz und am 13.04. nach Salzburg.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook