BÜCHERBÖRSE

Andreas Moe "warm, sweaty & sexy" im Chelsea

Andreas Moe live in Wien © Elisabeth Voglsam
Andreas Moe live in Wien

Als Support der Band Kodaline bestritt Andreas Moe Anfang März seinen allerersten Auftritt auf österreichischem Boden. Wir haben den schwedischen Singer-Songwriter noch am selben Abend zum Interview getroffen und ihm unter anderem eine eigene Tour mit Station in Wien ans Herz gelegt. Genau zwei Monate später kam er unserer Bitte auch schon nach und spielte am Samstagabend im Chelsea auf.

Nachdem Andreas Moe im März zahlreichen Mädchen mit seinen Songs und seiner Stimme den Kopf verdrehte, war es kaum verwunderlich, dass sich auch bei seiner ersten Headline-Show im Wiener Chelsea vor allem weibliche Fans in den ersten Reihen versammelten. Pünktlich betrat der sympathische Musiker bloß mit Akustikgitarre, Bassdrum und seiner Mundharmonika ausgestattet die Bühne und gab neben Songs seiner drei EPs ("Collecting Sunlight", "This Year" und "Ocean") auch eine brandneue Nummer zum Besten. "Frozen River" hieß sie, bei der Moe über das lähmende Gefühl nach einem Beziehungsende sang, das einen zum Stillstand zwingt, während sich die Welt um einen weiterdreht. Auch ein Kodaline-Cover zu "All I Want" durfte als Erinnerung an die vergangene Tour nicht fehlen.

Es brauchte nicht lange und schon hing das Publikum an seinen Lippen, sang sogar viele seiner Songs textsicher mit. Das überraschte Andreas Moe positiv und deshalb merkte er in einer seiner Ansagen auch an, wie sehr er die kleinen Dinge an seinen Konzerten wertschätzt. Sei es das Fußball-Gejubel aus den Chelsea-Vorräumen, die Geräusche der vorbeifahrenden U-Bahn oder das Gejubel der Anwesenden, das ertönte, sobald er ein Lied anstimmte. Nach dem Konzert stand der schwedische Singer-Songwriter direkt an seinem Merchandise-Stand für Autogramme, Fotos und kurze Gespräche zur Verfügung. Ein bodenständiger Kerl, das gefällt uns!

Bilder: © Elisabeth Voglsam

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook