BÜCHERBÖRSE

Death Cab For Cutie live im Wiener Gasometer

Death Cab For Cutie live im Wiener Gasometer © Petra Püngüntzky

Nach jahrelangem Warten kamen Death Cab For Cutie endlich wieder für ein Konzert nach Wien. In ihrer knapp zweistündigen Show stellten sie nicht nur ihr aktuelles und achtes Studioalbum "Kintsugi" vor, sondern ließen auch eingefleischte Fans mit einem abwechslungsreichen Set voll auf ihre Kosten kommen.

Als Death Cab For Cutie zuletzt den Weg nach Österreich gefunden haben, war ich noch zu jung, um alleine auf Konzerte zu gehen. Deshalb war der gestrige Ausflug in den Wiener Gasometer so etwas wie die Erfüllung meiner Jugendträume. Wie viele andere wurde auch ich durch die Schwärmerei von Seriencharakter Seth Cohen in OC California auf die Band aufmerksam und teile seither seine Liebe zu den Indie-Rockern, deren Songs zu treuen Wegbegleitern wurden.

Zugegeben, den Höhepunkt ihrer Karriere haben Death Cab For Cutie wohl bereits hinter sich. Deshalb verwunderte es mich auch nicht, dass sich vor allem Fans der ersten Stunde im Gasometer einfanden. Der Band schien dieser Umstand durchaus bewusst zu sein. Denn anders als erwartet beinhaltete ihre Setlist nur vereinzelt Songs des aktuellen Albums. Vielmehr legten sie den Fokus auf die bekannten Indie-Hymnen. "Photobooth" und "You've Haunted Me All My Life" wurden dabei gleichermaßen gefeiert wie "I Will Possess Your Heart" und "I Will Follow You Into The Dark". Letzteren Song performte Ben Gibbard zwar ohne Band, dafür aber mit gesanglicher Unterstützung des begeisterten Publikums, das den Sänger beim Refrain sogar kurzzeitig übertönte. Ein ganz großer Moment.

Voller Inbrunst wurde natürlich auch bei "Soul Meets Body", "Marching Bands of Manhattan" und "Passenger Seat" mitgesungen, bevor Death Cab For Cutie das von vorne bis hinten durchwegs stimmige Konzert mit einer fast zehnminütigen Version von "Transatlanticism" beendeten. Von meinem Herzen haben sie an diesem Abend tatsächlich Besitz ergriffen – und das war auch verdammt gut so.

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook