BÜCHERBÖRSE

Electric Spring im Wiener MQ

8. und 9. April im MuseumsQuartier © Electric Spring
8. und 9. April im MuseumsQuartier

Diesen Frühling feiert das Electric Spring Festival nach großem Erfolg im vergangenen Jahr bereits seinen zweiten Geburtstag. Das Musik-Event lockt am 8. und am 9. April 2016 Elektro-Fans ins Wiener MuseumsQuartier. Unter freiem Himmel kann dort mit populären und herausragenden Künstlern der heimischen Elektronik-Musik-Szene gefeiert und getanzt werden – und zwar gratis!

In Kooperation mit der Stadt Wien und Zusammenarbeit mit der Ausstellung "The Promise of Total Automation" in der Kunsthalle Wien findet das Festival dieses Jahr schon zum zweiten Mal statt. Kuratiert von Katharina Seidler widmet sich das Festival in diesem Jahr wieder der elektronischen Musik, wobei heuer der Schwerpunkt auf das musikalische Zusammenspiel zwischen Pop, Club Dancefloor, Noise und Avantgarde liegt. "Wien pulsiert und ist so lebendig, bunt und vielfältig wie noch nie – das gleiche gilt für das heimische Musikleben. So ist es nur logisch, dass die Elektronikszene heuer zum zweiten Mal das MuseumsQuartier erobert und dem Publikum seine gesamte Vielfalt von Electronic über Hip-Hop, Clubmusik bis zu Experimental präsentiert", sagt Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Line Up:

Freitag, 8. April ab 19:00 Uhr: Nach der offiziellen Eröffnung folgt auf der Open-Air-Bühne um 19:30 Uhr das erste Highlight: Die Wiener Elektro-Pop-Punk-Band KIDS N CATS präsentiert dort ihr farbenfrohes Debütalbum "Kaos" und neben neuen Songs auch ihre aktuelle Single "TDP". Danach performen der Salzburger Rapper Crack Ignaz und der Wiener Produzent Wandl mit "Geld Leben" ihr kürzlich veröffentlichtes Album. Ab 22:30 Uhr stehen in der Kunsthalle mit Uli Kühn und Christine Schörkhuber zwei Acts aus dem Umfeld des Fluc-Clubs Moozak sowie das Viennoise DJ-Kollektiv auf dem Programm. Weitere Bühnen sind ab 22:30 Uhr die mumok Hofstallungen, gehostet und präsentiert von der Clubnacht Bliss, mit Fauna DJ-Set, Philipp Quehenberger, Battle-ax, Jung an Tagen, Forever Traxx und Klitclique. Im Café Leopold bzw. Salon Leopold stehen ab 22:00 Uhr das Brunnhilde DJ-Kollektiv, Buffered Multiple, Masha Dabelka & Misonica, Kimyan Law sowie Kœnig auf dem Programm.

Samstag, 9. April ab 19:30 Uhr: Der Abend beginnt mit Maja Osojnik im MQ Haupthof, die ihr Album "Let Them Grow" gemeinsam mit Patrick Wurzwallner unter dem Namen Zsamm vorstellt. Neues Material hat ebenfalls Jazz-Elektronik-Freigeist Sixtus Preiss am Start, der ebenfalls im MQ Haupthof performen wird. Eine Uraufführung präsentiert um 22:30 Uhr Patrick Weber, der die Kunsthalle unter seinem neuen Alter Ego Infinite Pal mittels Piano, Loops und Live-Gesang in atmosphärischen Minimal-Pop verwandelt. Im Anschluss lässt Asfast seine Gerätschaften krachen und fauchen, bevor ein DJ-Team aus Anna Leiser, The Reboot Joy Confession und Tobsi Tobsen zum Tanzen einlädt. Ab 22.30 Uhr werden dann wieder in der Kunsthalle, den mumok Hofstallungen, im Café Leopold sowie im Salon Leopold zahlreiche Acts, wie Struma+Iodine, Peter Kutin, Shampoo Boy, Nachtbote und viele weitere bis in die Morgenstunden auftreten.

ELECTRIC SPRING
Freitag, 8. April 2016 ab 19:00 Uhr
Samstag, 9. April 2016 ab 19:30 Uhr
MuseumsQuartier, 1070 Wien

Michael Haller

Musikredakteur

michael.haller@unimag.at

Instagram: michaelhllr

bei UNIMAG seit Oktober 2013

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook