BÜCHERBÖRSE

Black Oak – Equinox

Black Oak – Equinox © K&F Records

Unter dem Namen Black Oak machen die Niederländer Geert van der Velde (The Black Atlantic) und Thijs Kuijken (I Am Oak) von nun an gemeinsame Sache. Ihr Debütalbum "Equinox" (VÖ: 13.05.2016) lädt zum Entspannen ein und lässt seine Hörer für kurze Zeit den stressigen Alltag vergessen.

In den elf Tracks auf "Equinox" besingen die beiden Ausnahme-Songwriter Geert van der Velde und Thijs Kuijken ihre Ehrfurcht vor der Natur und den Status der Menschheit ("The Grain", "Gallop", "Rove"). Sie hinterfragen den Sinn des Lebens ("When The Night is All I See", "A Dirge", "Hunker") und setzen klare Statements gegen Gewalt und Intoleranz. Ihre sanften Stimmen, die einander perfekt ergänzen, schmiegen sich dabei warm und versöhnlich an zarte Gitarrenklänge an.

"Equinox" ist ein sehr reduziertes Werk, das wunderschön und traurig zugleich wirkt. Zugegeben: Wer auf der Suche nach einem Sommer-Soundtrack ist, wird hier wohl nicht fündig werden. Zum entspannten Zurücklehnen und Träumen eignet sich das Debüt von Black Oak dafür umso besser.

Live werden Black Oak ihr Debütalbum "Equinox" am 17.09. im Haus der Musik vorstellen.

BLACK OAK  "EQUINOX"
UNIMAG-Rating: 3,5 von 5 Punkten
Genre: Indie Folk
11 Songs, Spielzeit: 38:34
Label: K&F Records
VÖ: 13.05.2016

Album-Tracklist

Black Oak © Anneke Hymmen1. When The Night Is All I See
2. Because It's There
3. The Grain
4. Gallop
5. A Dirge (feat. Marble Sounds)
6. Equinox
7. Melee
8. Thaw
9. Rove
10. Whirl
11. Hunker

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook