BÜCHERBÖRSE

Lou Reed & Metallica – „Lulu“

  • geschrieben von Philipp Pinterits
  • Drucken
  • eMail

Lou ReedMetallice machen Lulu einzigartig c Universal MusicMit „Lulu“ haben sich Metallica wieder einmal einiges vorgenommen: Ein Konzept-Album das – auf zwei Wedekind-Romanen basierend – gemeinsam mit Velvet-Underground-Sänger Lou Reed, Rockmusik in eine intellektuelle Dimension erheben soll.

 

Rein musikalisch kann man „Lulu“ nicht kategorisieren. Es enthält raue Thrash-Passagen (‚Pumping Blood‘, ‚Mistress Dead‘), eine Ballade mit Streichern (‚Little Dog‘) und einen 8-minütigen Folk-Fadeout (‚Junior Dad‘). Man könnte den Eindruck gewinnen, „Lulu“ ist eine 1:27 Stunden lange Jam-Session mit System.

 

Fazit: „Lulu“ darf nicht mit den Maßstäben eines Metallica-Studioalbums angehört werden. Es ist eine anspruchsvolle Platte, die den Hörer auf seine eigene Art und Weise herausfordert. Fans von Lou Reed werden die Anarchie in seinen Texten lieben und genießen.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook