BÜCHERBÖRSE

Swans & Anna von Hausswolff in Wien: Tinnitus inklusive

Swans live in der Arena Wien © Elisabeth Voglsam
Swans live in der Arena Wien

Konzerte von Swans sind jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis. Man weiß als Fan nie so recht, was einen erwarten wird – außer, dass es mit Sicherheit laut wird. Sehr laut sogar. Am Samstag war die Band mit ihrem aktuellen Album "The Glowing Man" für einen letzten Auftritt in dieser Besetzung live in der Arena Wien zu Gast und knallte dem Publikum fast drei Stunden lang die Ohren weg. Im Vorprogramm zeigte sich Anna von Hausswolff von ihrer verstörenden und zugleich wunderschönen Seite.

Die Schwedin Anna von Hausswolff feierte auf der Arena-Bühne eine ekstatische Messe. Epochale Klänge dröhnten aus den Boxen, ihr magischer Gesang hallte durch den Saal. Zu sehen war lediglich ihre zarte Silhouette bei flackerndem Licht, wobei ihr Gesicht komplett hinter ihren blonden Haaren verschwand. "Funeral Pop" at its finest. Besser hätte man den Konzertabend kaum einläuten können.

Und dann standen auch schon Swans auf der Bühne und starteten mit "The Knot" sehr laut und druckvoll in den ersten Song des Abends, der sage und schreibe fünfzig Minuten dauerte. Die ersten Konzertbesucher ergriffen schon nach kurzer Zeit die Flucht nach draußen, um ihren Gehörgängen eine Verschnaufpause zu gönnen. Denn selbst wenn man nicht – so wie wir – in der ersten Reihe stand, stellte das Konzert eine ohrenbetäubende Herausforderung dar. Nicht jeder war darauf vorbereitet.

Auf der Bühne ging der Lärm trotzdem unermüdlich weiter – und das noch fast zwei Stunden lang. Es war eine Erfahrung an der Schmerzgrenze, die wir gerne auf uns nahmen. Immerhin will sich Michael Gira mit Swans – zumindest in der aktuellen Besetzung – nach dieser Tour von den Konzertbühnen zurückziehen. Da kann man schon einmal mit einem Rauschen im Ohr schlafen gehen.

Bilder: © Elisabeth Voglsam

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook