BÜCHERBÖRSE

Feinster Indie-Rock mit Shout Out Louds im WUK

Shout Out Louds mit wunderbaren Indie-Klängen im Wiener WUK © Emma Svensson
Shout Out Louds mit wunderbaren Indie-Klängen im Wiener WUK

Endlich! Ganze vier Jahre mussten wir auf die Rückkehr von den Shout Out Louds warten. Nun beehrte uns die schwedische Band endlich wieder mit einem Besuch in der Hauptstadt, genauer gesagt gastierten die Indie-Rocker aus Stockholm am 4. Oktober 2017 im Wiener WUK. Mit im Gepäck hatten sie natürlich ihr kürzlich zuvor veröffentlichtes, neues und fünftes Studioalbum "Ease My Mind", das seit 22. September 2017 in den Plattenläden steht.

Den Abend eröffnete die sympathische Vorband The Hanged Man und überzeugte schon mal vorab mit ihren sphärischen Sounds die fast ausverkaufte Location.

Gegen 21 Uhr betraten dann Adam Olenius (Gesang, Gitarre), Ted Malmros (Bass), Eric Edman (Schlagzeug), Bebban Stenborg (Gesag, Keyboard) und Carl von Arbin (Gitarre) die Bühne und spielten als Opener den Song "Paola" von ihrer aktuellen Platte. Vom Debütalbum "Howl Howl Gaff Gaff" aus dem Jahr 2005 bis hin zu ihrer neuen Scheibe spielten die Shout Out Louds alle bekannten und beliebten Songs – von lauten und rockigen Songs à la "Very Loud", "Please Please Please" oder "Fall Hard" bis hin zu sehr ruhigen Momenten mit "Go Sadness" oder "Walking In Your Footsteps". Der Mix aus folkigen Gitarren, den Synthie-Klängen und den einzigartigen Stimmen von Leadsänger Adam (der während der Show plötzlich inmitten der Fans performte) und Keyboarderin Bebban machen den Sound dieser Band zu etwas ganz Besonderem. Vor allem bei der Zugabe kam die Symbiose der verschiedenen Klänge, Einflüsse und Instrumente extrem gut rüber, wie zum Beispiel beim Song "Porcelain" und der letzten Nummer: Die Setlist endete mit dem Shout Out Louds Klassiker "Impossible" von ihrer 2007er Platte "Our Ill Wills".

Mit ihrer extrem großen und loyalen Fanbase, die sich die Band seit über zehn Jahren aufgebaut hat, begeistern die Shout Out Louds weltweit. Mit ihren greifbaren Indie-Sounds, ehrlichen Texten gepaart mit guter Laune und Gänsehautmomenten beehrt uns die Band hoffentlich bald wieder.

Michael Haller

Musikredakteur

michael.haller@unimag.at

Instagram: michaelhllr

bei UNIMAG seit Oktober 2013

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook