BÜCHERBÖRSE

Lola Marsh verzauberten das Porgy & Bess

Lola Marsh live im Porgy & Bess © Petra Püngüntzky
Lola Marsh live im Porgy & Bess

Schon vor Veröffentlichung ihres Debütalbums "Remember Roses" im Juni dieses Jahres avancierten Lola Marsh mit ihren energiegeladenen Live-Auftritten zu wahren Publikumslieblingen. Am Montag war die israelische Band im Porgy & Bess zu Gast und eroberte die Herzen der Konzertbesucher im Sturm.

Passend zum Titel ihres Debütalbums "Remember Roses" war die Bühne im Porgy & Bess am Montagabend mit allerlei Grünzeug und Rosen geschmückt. Doch nicht nur der visuelle Aspekt ließ das Wiener Publikum in Scharen in den Jazzclub pilgern. Auch die verträumten Folk-Pop-Songs von Lola Marsh zogen die Fans in ihren Bann und ließen sie auch für die nächsten eineinhalb Stunden nicht mehr los.

Sängerin Yael Shoshana Cohen ist zweifelsohne der Mittelpunkt der Band. Nicht nur animierte sie mit ihrer positiven Ausstrahlung ihre männlichen Kollegen auf der Bühne (Gitarrist Gil Landau, Bassist Mat Gilad, Keyboarder Rami Osservaser und Schlagzeugr Dekel Dvir), auch die Konzertbesucher hingen sofort an ihren Lippen und ließen sich zum Klatschen, Singen und Mittanzen auffordern.

Zur Freude aller Fans der ersten Stunde fanden sich auf der Setlist nicht nur Songs ihres Erstlingswerks, sondern auch Nummern ihrer EP "You're Mine" wieder. Ein besonderes Highlight folgte in der Zugabe, als Yael und Gil – die zwei Gründungsmitglieder von Lola Marsh – das Publikum baten, sich auf den Boden zu setzen, und anschließend "In Good Times" im Duett performten. Ein Gänsehautmoment!

Bilder: © Petra Püngüntzky

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook