BÜCHERBÖRSE

Nothing But Thieves in der ausverkauften Arena

Brit-Rocker Nothing But Thieves in der ausverkauften Arena Wien © Sony Music
Brit-Rocker Nothing But Thieves in der ausverkauften Arena Wien

Den Dezember haben die fünf jungen Briten der Indie-Rockband Nothing But Thieves standesgemäß eröffnet. Am 1. Dezember 2017 spielte die Truppe aus Südengland im Rahmen ihrer "Broken Machine Tour 2017“ in der ausverkauften Arena in Wien.

Mit im Gepäck hatte die Band rund um Sänger Conor Mason nicht nur ihr im September 2017 veröffentlichtes und zweites Album "Broken Machine", sondern auch gleich zwei Vorbands. Die Airways und The Xcerts (beide ebenfalls aus England) passten als Support Acts perfekt in das Eröffnungsprogramm.

Nachdem es in der Arena ein weiteres Mal dunkel wurde, kamen Nothing But Thieves auf die Bühne und starteten ihre Show mit dem Opener "I’m Not Made By Design" ihrer aktuellen Platte. Vom ersten Moment an wurde gesprungen und vom zweiten Song "Live Like Animals" an auch getanzt. Sei es bei aktuellen Nummern des neuen Albums oder altbekannten Songs, wie zum Beispiel "Trip Switch" oder "Wake Up Call" ihres selbstbetitelten Debütalbums aus dem Jahr 2015 brach die Stimmung zu keinem Zeitpunkt ab und war immer am Kochen (inklusive zweier Moshpits). Die unvergleichliche Stimme von Sänger Conor, die so richtig bei ruhigeren Momenten rauskommt, gepaart mit den melancholischen Texten und den teilweise härteren Gitarren machten diesen Abend in der Arena zu einem ganz besonderen Gänsehautmoment. Geendet hat das Konzert der fünf Jungs mit zwei Nummern zur Zugabe, nämlich dem Hit "Particles" und der aktuellen Single "Amsterdam". Mit diesem Auftritt ließen Nothing But Thieves auf jeden Fall alle Indie-Herzen höherschlagen.

Michael Haller

Musikredakteur

michael.haller@unimag.at

Instagram: michaelhllr

bei UNIMAG seit Oktober 2013

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook