BÜCHERBÖRSE

Vorhang auf für Archive in der Arena Wien

Archive live in der Arena Wien © Petra Püngüntzky
Archive live in der Arena Wien

Das Londoner Kollektiv Archive begeistert die Musikwelt schon seit den 90er-Jahren mit seinem wandelbaren Sound. Vergangenen Freitag präsentierte die Band mit "The False Foundation" ihr mittlerweile zehntes Album in der Wiener Arena. Wir haben den Auftritt bildlich für euch festgehalten.

Nach einem durchaus sehenswerten Support-Auftritt von One Sentence. Supervisor aus der Schweiz wurde die Bühne mit einem Fadenvorhang verhüllt, hinter dem sich Archive auch für die ersten fünf Songs ihres Sets versteckten. Erst bei "Fuck U" fiel dieser und die beiden Sänger Dave Pen und Pollard Berrier samt Band kamen zum Vorschein. Nicht nur die Lichtshow und Visuals machten an diesem Abend einiges her, auch der wuchtige Sound, der sich in der Arena perfekt entfalten konnte, fesselte das Publikum. 

Zu den Nummern des aktuellen Albums "The False Foundation" gesellten sich auch zahlreiche Goldstücke ihrer älteren Platten wie "Sane", "Bullets" und "The Feeling of Losing Everything". Die Zugabe hatte es noch einmal so richtig in sich. Mit "Bright Lights", dem schweren "Controlling Crowds" und "Numb" beschlossen Archive den Abend und entließen ihre Fans sprachlos und glücklich in die Nacht.

Bilder: © Petra Püngüntzky

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook