BÜCHERBÖRSE

Eddie Thoneick im Interview

  • geschrieben von Sascha Grimm
  • Drucken
  • eMail

If this aint love C Strictly RhythmEddie Thoneick ist einer der Top-DJs der House-Szene. Schon seit Jahren spielt der Zahnarzt aus Deutschland als Headliner auf Festivals und ist in den Clubs rund um die Welt zuhause. Jetzt hat er gemeinsam mit seinem Studiopartner Erick Morillo und der Sängerin Skin von Skunk Anansie eine neue Single herausgebracht.

 

If This Ain’t Love“ soll etwas anderes sein, als das was momentan alle anderen produzieren. Wir haben Eddie Thoneick gefragt wie es zur Zusammenarbeit mit Skin kam.

 

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Skin und zur Single “If This Ain’t Love”?
Eddie: Erick und ich haben uns überlegt was wir nach “Live Your Live” und “Stronger” als nächstes machen könnten. Ich schickte Erick ein paar Indie Demos, die ich in meiner Freizeit gemacht hatte. Als wir uns dann Anfang letztes Jahr in Miami trafen, spielten wir mit einigen der Harmonien herum und fanden so die Basics des Tracks, die Gitarre, das Piano und den Bass. Skin ist seit Langem eine Freundin von Erick und ich war immer ein großer Fan von Skunk Anansie, also war es offensichtlich wen wir für die Vocals fragen mussten. Nachdem wir ihr die Demos geschickt hatten, schrieb sie diese fantastischen Vocals. Als wir die unter den Track legten, mussten wir dem Ganzen nur noch dieses ‚electronic feel‘ geben, das wir dann in Ericks Studio in Miami arrangiert haben.

 

Wann hast du Skin das erste Mal getroffen?
Eddie: Persönlich habe ich Skin letztes Jahr im Pacha auf Ibiza getroffen, als ich auf Ericks Subliminal Invasion Party gespielt habe. Sie hat eine außergewöhnliche Persönlichkeit und ist eine wundervolle Person.

 

Wie kam es zum Gitarrenlead in „If This Ain’t Love“?
Eddie: Wir wollten etwas anderes machen, als das was momentan alle tun. Weil ich aus der Alternative/Indie Ecke komme, dachten wir uns warum nicht EDM und Alternative kombinieren und das Ergebnis war “If This Ain’t Love”.

 

Erick und du spielt „If This Ain’t Love“ schon seit einiger Zeit in euren DJ-Sets. Wie waren die Reaktionen der Menschen bisher?
Eddie: Eigentlich habe ich es noch gar nicht gespielt um die Flut von Mitschnitten und Edits zu vermeiden. Aber jetzt werde ich es spielen und bin schon gespannt auf die Reaktionen.

 

Skin legt auch auf. Wird es ein DJ-Set mit euch allen geben? Vielleicht im Pacha?
Eddie: Mit Sicherheit! Ich habe sie persönlich noch nicht gehört, aber ich kann mir vorstellen, dass sie eine großartige Künstlerin ist!

 

 Deborah Anne Dyer aka Skin C Strictly RhythmErick Morillo und du habt jetzt schon bei mehreren Tracks zusammengearbeitet, wer ist denn für welchen Teil des kreativen Prozesses verantwortlich?

Eddie: Ich denke Erick und ich sind eine fantastische Kombination im Studio. Erick hat so ein gutes Gefühl für die Song-Struktur, Arrangements und Sounds. Er weiß immer, ob etwas fehlt oder auch ob etwas zu viel ist im Track. Ich bin ein technischer Nerd wenn es um die Kreation von Sounds geht. Außerdem bin ich ein leidenschaftlicher Musiker und spiele Gitarre, Bass und Drums. Ich denke wir ergänzen uns perfekt im Studio und die Ergebnisse sind großartig.

 

Eddie Thoneick C Strictly Rhythm


Denkst du dass Musik den Menschen im Leben hilft?

Eddie: Absolut, ja! Ich denke ohne Musik ist das tägliche Leben grau und langweilig. Musik ist eines der stärksten Tools in dieser Welt. Es ist egal welches Genre, Musik ist ein kommunikatives Mittel, dass Stimmungen, Gefühle, Gedanken, Eindrücke und politische Positionen ausdrücken kann. Es ist wichtig Leute zusammen zu bringen, in Clubs Konzerten und Festivals, damit sie das tägliche Leben vergessen können. Für mich bedeutet Musik Leben!

 


Ihr habt 2 Tracks zusammen mit Shawnee Taylor gemacht, jetzt die Single mit Skin. Steckt der nächste Eddie Thoneick und Erick Morillo Track schon in der Pipeline?
Eddie: Wir haben ein paar Ideen an denen wir schon bald anfangen werden zu arbeiten!

 


Erick Morillo, Eddie Thoneick feat. Skin – If This Ain’t Love ist am 14.02.2011 erschienen.


Interview: Yuki Parmar
Übersetzung: Sascha Grimm

 

http://www.youtube.com/watch?v=TIoAvS0NBFc

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook