BÜCHERBÖRSE

Ben Auris - „Bird“

  • geschrieben von Michael Hinterseer
  • Drucken
  • eMail

Ben Auris Bird C Ben AurisMit „Bird“ legt der Wahl-Wiener/Pariser BEN AURIS, der seine Stimme auch der Formation Poétique Électronique leiht, sein Debutalbum vor. Nur klingen will es so gar nicht nach Debut. Eher nach Best of.

 

Jeder der 13 Songs klingt so ausgereift, leidenschaftlich und detailreich, dass man meinen könnte, er macht das nicht zum ersten Mal. Dabei geht es mit weiten Schwingen durch sämtliche Genres und doch schafft er es, nicht zu kopieren. Es sind fein gesponnene Referenzstrukturen, synapsenartig verknüpft zu etwas, was man leider nur noch selten hört: Einem neuen Sound. Als nehme er sich von jeder Facette des musikalischen Kosmos ein Stück mit, für ein Klangnest. Und genau das ist dieses neue, großartige Album: Der Träume weiter Schwingen Nest. Das Album gibt’s auf der Seite www.benauris.com zu hören. Das sollte man auch dringend tun. Das Interview mit BEN AURIS zu Poétique Électronique findet ihr hier.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook