BÜCHERBÖRSE

Top 10 Covers

Hurt - Nine Inch Nails © Nine Inch Nails
Hurt - Nine Inch Nails

'Yesterday' von den Beatles wurde laut Guinness World Records im 20. Jahrhundert rund 7 Millionen mal gecovert. Uns geht es aber nicht um Quantität, sondern um Qualität – Hier unsere Top 10 der besten oder besseren Coverversionen.

#10 Nothing Compares to U - Prince (1984) Sinead O'Connor (1990)
Die irische Sängerin Sinead O'Connor coverte den Song 1990 und wurde über Nacht weltberühmt.  'Nothing Compares to U' kletterte in dutzenden Ländern auf Platz 1; ging aber leider nur als One-Hit-Wonder in die Annalen der Popmusik ein. Sie konnte ihren Welterfolg nicht mehr wiederholen. http://www.youtube.com/watch?v=iUiTQvT0W_0

#9 Tainted Love - Gloria Jones (1964) Soft Cell (1981) Marilyn Manson (2001)
Das Lied wurde eigentlich erst durch die Version des Synth-Pop-Duos Soft Cell bekannt. 2001 wagte sich Marilyn Manson an den Song. Der Song erschien als Bonustitel auf dem Album „The Golden Age Of Grotesque“ und bescherte Manson den Einstieg in die kommerziellen Charts. http://www.youtube.com/watch?v=-FCKt0cdu6s

#8 Valerie – The Zutons (2006) Amy Winehouse & Mark Ronson (2007) Zusammen mit dem englischen Multitalent Mark Ronson nahm Amy Winehouse 'Valerie' auf, das auf Ronson's zweitem Studioalbum „Version“ zu finden ist. Ein Jahr zuvor produzierte er mit Amy  „Back To Black“, das zweite und letzte Meisterwerk vor ihrem Tod.http://www.youtube.com/watch?v=4HLY1NTe04M

 #7 It's My Life - Talk Talk (1984) No Doubt (2003)
Der Song traf 1984 den Nerv der Zeit und war eine Hymne der Synth-Pop-Bewegung. Auch No Doubt um Frontfrau Gwen Stefanie war mit ihrer Coverversion von 2003 äußert erfolgreich. Übrigens: Für September 2012 ist das 6. Studioalbum „Push and Shove“ angekündigt! http://www.youtube.com/watch?v=ubvV498pyIM

#6 A Little Respect – Erasure (1988) Wheatus (2001)
Als 10. Single veröffentlichte Erasure 1988 'A Little Respect', 13 Jahre später coverte Wheatus den Song. Trotz mehrerer veröffentlichter Alben gilt die Band als One-Hit-Wonder, denn an den Megaerfolg von 'Teenage Dirtbag' konnte keine Single anknüpfen.http://www.youtube.com/watch?v=RGu2o1U3UkE

#5 Feeling Good – aus dem Musical „The Roar of the Greasepaint – The Smell of the Crowd“ (1965) Muse (2001)
2001 nahm Muse eine Coverversion von 'Feeling Good' auf und packte den Song auf ihr zweites Studioalbum „Origin of Symmetry“. Laut Total Guitar ist das Cover eines der 5 Besten überhaupt. Auch Michael Bublé wagte sich an den Song und veröffentlichte 2005 eine lässige Jazzversion.http://www.youtube.com/watch?v=CmwRQqJsegw

#4 Skinny Love – Bon Iver (2007) Birdy (2011)
Das Original der amerikanischen Indie-Folk Band Bon Iver, das Cover vom britischen Sternchen Birdy, der eine außerordentliche Karriere gewiss ist. Beide Versionen sind wunderbar, die zerbrechliche Birdy aber umso eindringlicher. PS: Bon Iver spielen am 01.08. in der Arena Wien! http://www.youtube.com/watch?v=aNzCDt2eidg

#3 Limit To Your Love – Feist (2007) James Blake (2010)

Die unglaublich melancholische und zugleich sehr minimalistische Coverversion des Feist-Songs 'Limit To Your Love' findet sich auf James Blake's Erstlingswerk „James Blake“. Sehr emotional, sehr eingängig. Einfach anhören und genießen.http://www.youtube.com/watch?v=oOT2-OTebx0

#2 Hallelujah - Leonard Cohen (1984) Jeff Buckley (1994)

Insgesamt soll es rund 117 unterschiedliche Versionen von 'Hallelujah' geben. Die britische Zeitschrift Q listete die Version von Buckley als das bestes Lied aller Zeiten. Wir wollen und können uns einfach nicht festlegen, entscheidet selber!http://www.youtube.com/watch?v=y8AWFf7EAc4

#1 Hurt - Nine Inch Nails (1994) Johnny Cash (2002 aufgenommen, 2003 veröffentlicht)Wie viele Leute wissen eigentlich, dass 'Hurt' ein Cover von Jonny Cash ist? Auf jeden Fall ist es um ein Vielfaches besser als das Original. Cash nahm den Song mit 71 Jahren und körperlich schon schwer angeschlagen auf, sieben Monate später verstarb er in Nashville.
http://www.youtube.com/watch?v=l95D7leeU3w

Lukas Fischnaller

Mag. Lukas Fischnaller | Chefredakteur
Twitter: @lukfis1

Kontakt: lukas.fischnaller(ät)unimag.at

Webseite: www.unimag.at
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook