BÜCHERBÖRSE

BFMV – Temper Temper

Temper Temper (c) Sony Music
Temper Temper

Das Waliser Metalcore-Quartett Bullet For My Valentine, das von Fans auch gerne als BFMV abgekürzt wird, meldet sich mit ihrem vierten Studioalbum ‚Temper Temper‘ zurück. Der Titeltrack gilt als repräsentatives Beispiel für die gesamte Platte: der Song enthält klangvolle Gitarren-Harmonics und einen aggressiven Chorus, aber das restliche Lied wirkt sehr gehemmt und blockiert. Während man bei „Saints & Sinners“ glaubt, dasselbe Lied auf der Platte schon mindestens einmal gehört zu haben, lädt die Lethargie auf Track sieben, „Dead To The World“, dazu ein, sofort die Stop-Taste zu drücken.

BFMV scheinen zwischen mehreren Genres zerrissen zu sein und schafften es auf ‚Temper Temper‘ nur in Ansätzen, das zu tun, was sie sonst so gut können: Aggressive Rock-Songs mit knallharten Brecher-Qualitäten zu schreiben.

Philipp Pinterits

Philipp Pinterits

studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

philipp.pinterits (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook