BÜCHERBÖRSE

Auf Trinkgeldbasis Städte entdecken

Auf Trinkgeldbasis Städte entdecken Bild: (c)Graham Hills
Ein Tourguide ist für die meisten Studenten ein Luxus. Gratis Stadttouren mit viel Persönlichkeit bringen da Abhilfe.

„Hallo, ich bin Hanna und ich werde euch heute zeigen was Edinburgh alles zu bieten hat!“ Die 26-jährige Studentin arbeitet als Stadtführerin für SANDEMANs New Europe, der größte Anbieter von Gratis Stadttouren. Gleich zu Beginn der Tour wird die Frage nach der Herkunft der einzelnen Teilnehmer gestellt und es ergibt sich ein bunter Mix aus Einheimischen, Zugezogenen und Touristen. Auch während der Führung, die ungefähr drei Stunden dauert, findet ein ständiger Austausch statt. Zur kleinen Stärkung zwischendurch wird ein Kaffeehaus, ein Pub oder eine andere landestypische Lokalität aufgesucht – die perfekte Gelegenheit sich mit den anderen Touristen zu vernetzen. Am Ende entscheidet jeder selbst wie viel ihm die Tour Wert ist. Und das Konzept funktioniert: „95% der Leute geben Trinkgeld“, bestätigt Christopher Sandeman, Gründer des Unternehmens.

Auch der Erfolg gibt Sandeman Recht. 2004 startete das Unternehmen mit einer auf Englisch geführten Tour in Berlin. Aktuell werden die Touren in 15 europäischen Städten durchgeführt, darunter Berlin, Paris und Barcelona. Außerdem ist man im Nahen Osten in Jerusalem und Tel Aviv vertreten und kürzlich wagte man den Schritt über den großen Teich nach New York. Die Touren werden meist auf Englisch, Spanisch und Deutsch angeboten.  

Individualität & Enthusiasmus

Um die Individualität der Führungen zu garantieren, rekrutiert Sandeman ausschließlich  Menschen, die durch ihre eigene Stadt führen und mit viel Enthusiasmus und Liebe zu Details begeistern. „Man weiß nie was auf einer Tour passieren wird!“, meint auch Hanna lachend. Trockene Zahlen und Fakten sind hier fehl am Platz. Die Touren bestechen durch lebendig erzählte Anekdoten und Erläuterungen.

Zeiten der Touren findet man im Internet auf neweuropetours.eu. Anmeldungen sind nicht nötig, einfach zum Treffpunkt kommen und nach dem roten Schirm Ausschau halten! 

Marie Salzmann

Marie Salzmann | Redakteurin

marie.salzmann (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2012

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook