BÜCHERBÖRSE

Las Vegas

Lichtermeer der Stadt LV Bild: Aigle Dore
Lichtermeer der Stadt LV

Ein Meer von Lichtern, riesige Plakate und gigantische Hotels, wohin man blickt! Las Vegas ist eine Stadt, die einen schon am Flughafen mit Spielautomaten begrüßt und einen in eine andere Welt entführt.

Das Besondere an Vegas
Längst zieht die größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada jährlich Millionen von Touristen an. Wer einmal dem Las Vegas-Fieber verfallen ist, findet so schnell kein Entrinnen mehr. Und das liegt nicht nur am Glanz und Glamour der Stadt.

Am sogenannten „Strip“ befinden sich Dutzende Hotels, die sich gegenseitig mit ihren Attraktionen überbieten. Zum Beispiel das „New York, New York“, das nicht nur mit Paris-Flair sondern auch mit einer riesigen Achterbahn rund um das Hotel wirbt. Im „MGM“ dagegen trifft man im Eingangsbereich auf ein Löwengehege, das nur durch Glaswände von den Besuchern getrennt ist.

Spektakuläre Veranstaltungen und Sehenswertes
Nein, es gibt nicht nur Casinos und Spielautomaten in Las Vegas – wenn gleich man an diesen sicher nicht vorbeikommt. Aber das wirklich Atemberaubende sind die vielen Shows. Empfehlenswert ist „Sirens of the TI“, die abends vor dem Treasure Island stattfindet und nicht nur Piraten-Action sondern auch jede Menge halbnackte Haut bietet. Ebenfalls sehenswert sind die Fontänen des Bellagios oder der Vulkanausbruch vor dem Mirage. Und für Wagemutige gibt es den „Sky Jump“, bei dem man aus dem 108. Stock des Stratosphere- Hotels springt.

Und wen das alles nicht begeistern kann, der setzt sich am besten vor einen der unzähligen Spielautomaten und hofft auf das große Glück. Oder verspielt jenes in einer der Hochzeitskapellen. Eines ist jedenfalls sicher: Wer nur einen Kurztrip nach Vegas für das Glücksspiel unternehmen will, verpasst viel Action und noch mehr Spaß.

Tanja Kling

Ist immer zu haben für guten Lesestoff jeder Art, außer schlechtem Liebesschund, der sie mehr gruselt als jede Horrorszene mit asiatischen Kindern.

Hat einen Fable für Found Footage und schlecht synchronisierte Splatter-Filme, weswegen man sie freitags oft im Midnight Movie antrifft. 

Und für einen Kaffee mit Jack Nicholson würde sie ihr letztes Hemd geben.

 

Tanja Kling | Ressortleiterin Kino, Film & Buch

tanja.kling (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook