BÜCHERBÖRSE

Top Ten der nervigsten Kinobesucher

Top Ten der nervigsten Kinobesucher (c) FOX

#10 Die Zuspätkommer

Wenn man schon zu spät kommt, setzt man sich am besten ganz still auf den nächstbesten Sitz. No-Go: Durch die Sitzbank bis zum reservierten Platz drücken, sodass alle anderen aufstehen müssen und dann noch fragen was bis jetzt passiert ist.

#9  Die Nichts-Checker

Während dem Film ist man erfüllt von der Genialität der Dramatik, dem ausgeklügelten Charakterspiel und der Schwermut der Musik. Wären da nicht die anderen Kinobesucher: „Die reden ja überhaupt nix. Ma is das fad.“

#8 Die Fremdschämer

Ich finde den Film wirklich lustig - es is eine Komödie. Komm damit klar.

#6 Nerds

Leute, die bei jeder Schlüsselszene zu ihrem Sitznachbar langen und „Im Buch ist es ganz anders“ in ihr Ohr brüllen sind übel.

#7 Supernerds

Ich kenne den Film im Gegensatz zu dir noch nicht auswendig: Kannst du bitte aufhöhren mitzureden?!

#5 Esser

Ein Snack im Kino ist teil des Abendprogramms. Wenn aber die vorderer Reihe das MacDonalds Sackerl auspackt, die Chipstüte nicht aus der Hand legen kann oder Kebabgeruch durch den Saal verteilt, geht es zu weit.

#4 Telefonierer

Egal ob jemand den Weg zum Kino nicht findet oder der Babysitter anruft: Handys auf lautlos und genauso leise den Saal verlassen, wenn man schon telefonieren muss.

#3 Eltern mit Kindern, die zu jung für den Film sind

Kino ist billiger als ein Babysitter. So etwas oder ähnliches werden sich die Eltern dabei gedacht haben, wenn sie ihre Kinder in eine Abendvorstellung eines Films schleppen, der nicht nur nicht ihrem Alter entspricht, sondern der sie auch nicht interessiert. Das resultiert dann meist in lautstarken Äußerungen und wird erst dann beigelegt, wenn ein Elternteil genervt den Saal verlässt: mit Kinder im Schlepptau.

#2 Schulgruppen

Es gibt wohl nichts schlimmeres, wenn ein ambitionierter Englischlehrer seine Horde pupertierender Tennager in eine Vorstellung der Verfilmung eines Literaturklassikers schleppt. Die Jugendlichen interessiert es nicht, falls sie den Film überhaupt verstehen; die anderen Gäste sind genervt und dauernd klingelt das Handy.

#1 Spoiling People

Wem ist es noch nicht passiert: Man steht nichtsahnend an der Kassa, oder im Warteraum oder wartet in der Schlange bei den Toiletten, und auf einmal hört man: „Ja aber am Ende wie er da....“ Hände auf die Ohren drücken, laut schrein und am besten weglaufen!

Alena Brunner

Bachelor in Kultur- und Sozialanthropologie und derzeit im Masterstudium CREOLE- bedeuted Cultural Differences and Transnational Processes. Und ständig auf der Suche nach der Frage: "Was fang ich eigentlich mit meinem Leben an  UND muss ich damit irgendwas anfangen können?"

Eine von vielen Fragen die auch in ihren Blog passen: http://g1rlw1ththecrown.blogspot.co.at/

und ihr Youtube-Channel: http://www.youtube.com/user/preciouspreclusion is auch nicht arg scheiße

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook