TRAINEEPROGRAMME

Introvertiert? So findest du dennoch neue Leute

Introvertiert? So findest du dennoch neue Leute Photo by Marina Shatskih via Pexels.com, CC0 Creative Commons

Man landet in einem komplett neuen Umfeld, kennt niemanden, alles ist neu – wir alle kennen es, als Ersti an der Uni kann es manchmal ganz schön überwältigend sein. Jeder der extrovertiert ist, spricht munter alle Leute an und hat direkt eine ganze Clique an Leuten um sich. Doch was, wenn man introvertiert und eher schüchtern ist, und Leute einfach ansprechen einfach nicht unsere Art ist? Dann kann es schon schwieriger werden, je länger man dann wartet, bis man sich traut, desto schwieriger wird es, Anschluss zu finden. Doch auch als schüchterne Persönlichkeit brauchst du dir keine Sorgen machen, denn auch wer introvertiert ist, kann an der Uni auf verschiedene Arten Freunde finden, die zu einem passen. Mit diesen Tipps findest du ganz schnell Anschluss.

Schon einmal als Tipp vorweg: Um Leute kennenzulernen und neue Freunde zu finden, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit einen kleinen Schritt aus der Komfortzone benötigen. Wenn man sich nur in seinem Zimmer versteckt, wird es deutlich schwerer, jemanden kennenzulernen. Sei also offen für Menschen, sei positiv und bereit Neues zu probieren.

Wenn du an einer neuen Uni bist, die evtl. sogar in einer neuen Stadt ist, ist es ungemein wichtig, dass du nicht jedes Wochenende nachhause fährst. Am Wochenende ist es, wo das Uni-Leben tatsächlich stattfindet: Mit Events, Unternehmungen und Partys. Wer jeden Freitagnachmittag abhaut, verpasst all das und kann am Montag nicht mitreden, wenn alle über die tollen Erlebnisse vom Wochenende lachen. Klar ist es erlaubt, ab und zu am Wochenende nachhause zu fahren, allerdings nicht jedes.

Du bist keine Partymaus? Das macht auch nichts. Nur, weil du an der Uni bist, musst du nicht zum Partygänger werden. Dennoch ist es ratsam, hier und da an Veranstaltungen teilzunehmen. Besonders zu Beginn des Semesters gibt es viele Veranstaltungen und Führungen im Rahmen der Orientierungswoche für alle Neulinge – die sind für dich! Also mach mit. Einfach nur eine Frage stellen oder jemand anderem kurz aushelfen kann bereits die Konversation starten und schon ist der erste Kontakt geknüpft.

Nutze die Clubs der Uni und nimm am Unisport teil. Kurse und Clubs, die an der Uni angeboten werden, sind wahre Goldgruben, wenn es um das Finden von Gleichgesinnten geht. Ob im Yoga, Fußball oder auch im Spanischkurs, ist erstmal ein Kontakt geknüpft, kann man sich direkt für die nächste Woche wieder verabreden. Selbst wenn du dich nicht für einen der Kurse begeisterst, probiere Neues aus, vielleicht findest du nicht nur neue Leute, sondern auch gleich ein neues Hobby.

Du hast ein bestimmtes Hobby, für das es keinen Kurs gibt? Dann frage herum, hänge ein Schild an das schwarze Brett oder poste in der Facebook-Gruppe deiner Uni, um Leute zu finden, die das gleiche Hobby haben, wie etwa Schach, Kartenspiele, Videospiele und Co. Schau, ob andere ebenfalls ein bestimmtes Videospiel lieben oder frag herum, wer an einer Runde Poker Interesse hätte. Eine Nacht mit Videospielen oder der beliebt Poker Abend kann super zuhause mit einer Gruppe von Leuten abgehalten werden, wenn du dich mit dem richtigen Equipment für einen perfekten Abend ausstattest. Auch wenn dies dir zunächst unangenehm ist, gemeinsame Interessen machen es deutlich einfacher ins Gespräch zu kommen und Leute kennenzulernen, die zu dir passen.

Wohnst du im Studentenwohnheim in der Nähe des Campus? Perfekt, einfacher könnte es nicht sein, neue Leute kennenzulernen. Wohnheime veranstalten meist regelmäßige Partys und Filme Abende. Trau dich, und setz dich ab und zu auch mal dazu! Ruck zuck kennst du all deine Nachbarn und findest schon viel schneller Anschluss.

Der wohl wichtigste Tipp beim Kennenlernen neuer Menschen ist es, kommunikativ und offen zu sein. Du siehst in der Mensa den Kerl, der in der Vorlesung neben dir saß? Frag einfach, ob du dich dazu setzen kannst und beginne ein Gespräch. Lächle und habe eine offene Mimik, wer wie ein Griesgram durch den Campus geht, schreckt ab. Sollte es nicht gleich beim ersten Anlauf funktionieren, darfst du dennoch nicht aufgeben. Manchmal dauert es eben ein wenig länger, die passenden Leute zu finden, die Geduld wird sich lohnen! Schon bald ist dein Handy voll mit neuen Nummern und dein Terminplan voller Verabredungen. 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook