BÜCHERBÖRSE

Schlampe, Du. Keine Zeit für Durchschnitt!

  • geschrieben von Bernadette Österreich
  • Drucken
  • eMail

4849 keine zeit fr kuscheln c nihil.baxter photocase.com 2004 gab eine Studie im Auftrag von Durex bekannt, dass Österreicher mit 8,2 Intimpartnern im Leben rechen können, während die Deutschen nur auf 6,3 hoffen durften. Ein Jahr später waren es sogar 9,7. Während meine Mama sich für die Ehe aufhob, hatte ich Anfang 20 den Landesschnitt hinter mir. Als Student in einer fremden Stadt, als nicht abartiger Single auf WG-Parties ist es auch schwer, die Zahlen des Kondomriesen nicht zu übertreffen. Wenn Sex kein Tabu mehr ist, wird aber oft die Frage nach den Markierungen am eigenen Bettpfosten fällig. Während der Recherche las ich zig Forenbeiträge, in denen meist Frauen wissen wollten, wie viele zu viel sind. Sie wollten keine Schlampen sein. Aber...

 

 

...sind wir denn Schlampen?


Als diese Frage Carrie Bradshaw beschäftigt, kommt sie zu dem Schluss, dass wir heutzutage romantisch gehandicapt sind und uns ohne weiteres in fremde Betten werfen.
„Nach dem zweiten Date ist Sex ist normal“, lautete Unisono die Antwort beim vergangenen UNIMAG-Redakteurstreffen. Tatsache ist doch, dass wir in einer Welt aufwachsen, in der Sex überall anzutreffen ist. Auf Plakaten, im Internet, Fernsehserien und sogar in Studentenmagazinen. Wir sind zu jung, um sie so geformt zu haben, aber wir passen uns an. Wenn man dann noch von Abgabefrist zu Abgabefrist lebt, bleibt wenig Zeit zu verschenken.

 

Und wenn dann jemand drei Wochen warten will, bevor er mit mir ins Bett steigt, ist nicht eigentlich das abseits der Norm? Frau stellt sich dann Fragen wie: Sind wir nur Freunde? Ist er schwul? Oh Gott, bin ich zu fett? Sie kommt gar nicht auf die Idee, er könnte von der alten Schule sein. Wahrscheinlicher ist übrigens, dass er eine Freundin hat, die er noch loswerden muss. Es hat nichts mit Schlampe sein (oder nicht sein) zu tun, in einer solchen Situation auf die tickende Uhr zu achten und Initiative zu zeigen. Auf den Romantikbegriff aus einer Zeit mit viel Zeit haben wir nicht vergessen, aber auch nicht ohne weiteres übernommen, sondern restauriert, ausgelutscht und beibehalten, was noch ging: Kino, Abendessen, Kerzen, Sex.

 

Übrigens hat mein Liebeskummer nach der überstürzten Aktion auch nur knapp zwei Wochen gedauert. Ehrlich jetzt, nichts dürfte mehr drei dauern müssen.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook