TRAINEEPROGRAMME

Mies. TV auf der Architekturbiennale in Venedig

Mies. TV, eine Gruppe von Architekturstudierenden an der TU Wien, fuhr zur Eröffnung der wichtigsten Architekturausstellung, der Architekturbiennale, nach Venedig. Dort interviewten sie in frecher und direkter Art die größten Architekten der heutigen Zeit. Wir unterhielten uns mit Arian Lehner, Direktor von Mies. TV, und erfuhren, was das Projekt ist und welche Erfahrungen er in Venedig machte. Was ist Mies. TV?Mies. TV entstand aus der österreichischen Architektur-TV-Sendung 'Mies. Magazin'. Dabei interviewen Studierende seit 2011 namhafte Architekten aus Österreich und Menschen aus architekturnahen Feldern. Diese Interviews werden auf Okto ausgestrahlt und zur Premiere in einem kleinen Kino vorgeführt. Der Name 'Mies.'…

Der WU-Neubau: Ein futuristisches Projekt

Seit 1898 gibt es sie schon, die Wirtschaftsuniversität Wien. Als größte Wirtschaftshochschule in Österreich dürfen natürlich die Räumlichkeiten nicht zu kurz kommen. So wird im Sommer der WU-Neubau bezogen. 88.000 Quadratmeter, 492 Millionen Euro, 90 Hörsäle, 3.000 Arbeitsplätze und 5.000 Lehrplätze. Dies und mehr umfasst der zukünftige Lerntempel der WU-Studierenden. Ein spektakuläres Gebäude erbaut zwischen den U-Bahnstationen Messe und Prater. Zum ersten Mal wird eine Universität versetzt und nicht umgebaut. Doch dies soll sich lohnen. Die Bibliothek, besser bekannt als das LLC (Library and Learning Center), entstand unter der Leitung der irakischen Stararchitektin Zaha Hadid, die unter anderem auch die…
  • Freigegeben in UNINEWS
Diesen RSS-Feed abonnieren
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook