TRAINEEPROGRAMME

Im April geht's um's Geld

Falschgeld, Goldbarren, Kronen, Schillinge – das Geldmuseum der Österreichischen Nationalbank ist momentan nicht nur den Geldfälschern auf der Spur, sondern bietet auch einen Einblick in die Währungsgeschichte. Wolltet ihr schon immer einmal wissen, wie Geldfälschungen aussehen, wann es die ersten Münzen gab oder wie sich ein Goldbarren anfühlt? Dann seid ihr beim Geldmuseum im neunten Wiener Gemeindebezirk an der richtigen Adresse. Bei dem sonnigen Wetter bieten die Museumsräume im Erdgeschoss des Nationalbankgebäudes am Otto Wagner Platz eine kühle Abwechslung. Die Ausstellung „SCHEIN UND SEIN. DEN FÄLSCHERN AUF DER SPUR“ läuft noch bis Ende Jänner nächsten Jahres und gibt Aufschluss über…
  • Freigegeben in KULTUR
Diesen RSS-Feed abonnieren
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook