BÜCHERBÖRSE

Verkehrsmuseum: Alles einsteigen!

Das Verkehrsmuseum der Wiener Linien eröffnet am 13. September ab 10 Uhr in Wien-Erdberg. Auf rund 5.500 m2 wird die Geschichte des öffentlichen Verkehrs präsentiert, von der Pferdetramway zum modernen U-Bahn-Bau. Oldtimer-Vergnügen Besucher und Besucherinnen können mit Oldtimer-Straßenbahnen und Oldtimer-Busen im 15-Minuten-Takt in die Nähe bzw. zum Museum fahren. Diese Straßenbahnen mit dem gewissen Etwas verkehren vom Schwarzenbergplatz bis zur U3-Schlachthausgasse zwischen 09.00 und 17.30 Uhr. Wer Busse lieber mag, dem sei der Zustieg am Schwedenplatz ans Herz gelegt. Die Busse fahren im selben Zeitraum, und sogar direkt bis zum Museum. Sparefrohs dürfen sich freuen! Denn am Tag der Eröffnung…
  • Freigegeben in EVENTS

5 Kontinente - eine Sprache?

In diesem Monat sprechen wir alle dieselbe Sprache. Glaubt ihr nicht? Stimmt, unmöglich. Oder doch nicht? Den Traum einer internationalen Sprache gibt es schon lange. Im Esperantomuseum lassen sich dessen Wurzeln erforschen. Das Palais Mollard im ersten Bezirk ist nicht nur die Heimat zahlreicher Globen. Im Erdgeschoss der altehrwürdigen Gemäuer versteckt sich auch unser Museum des Monats: das kleine, aber feine und vor allem äußerst informative Esperantomuseum der Österreichischen Nationalbibliothek. Für diejenigen, die sich jetzt fragen „Esperanto – was?“, aber auch für alle, denen der Begriff bereits geläufig ist, zahlt sich ein Besuch in der Herrengasse ganz bestimmt aus. Doch…
  • Freigegeben in KULTUR

Im Februar wird gekämpft

Das Museum des Monats entführt euch dieses Mal in eine historische Kampfwelt. Die Hofjagd- und Rüstkammer in der Burg am Heldenplatz lässt vergangene Kampfszenarien wieder aufleben – Ritterrüstungen, Schwerter, Lanzen und Pistolen inklusive! Bereits im prunkvollen Treppenhaus der Burg leuchten den Besuchenden Helme, Panzerhemden und Harnischteile entgegen. Die lebensgroßen Ritter auf ihren Pferden mit Stechzeug in der Hand wirken zudem ganz schön bedrohlich. Die Sammlung zählt zu den weltweit anerkanntesten ihrer Art und stellt die am besten dokumentierte höfische Rüstkammer der abendländischen Welt dar. Der Grundstock dafür ist die kaiserliche Leibrüstkammer aus 1436. Außerdem gibt das Museum auch Einblicke in…
  • Freigegeben in KULTUR

Ein Museum voll Münzen und Medaillen

Das Museum des Monats versteckt sich dieses Mal im zweiten Stock des Kunsthistorischen Museums: Neben der Antikensammlung stellt das Münzkabinett den Kern des Hauses dar und zählt mit seinen 700 000 Objekten zu den weltweit größten seiner Art. Im Jahre 2000 in dieser Form eingerichtet, wird in drei Sälen fast 3000 Jahre Währungsgeschichte aufgerollt. Numismatik wird dabei nicht nur als Historie der Münze, sondern als Zusammenschau aller Geldformen angesehen. Zu Beginn der Ausstellung lassen sich auch aktuelle Geldstücke wie die Münze „Tunnelbau“ als Teil der farbenprächtigen Silber-Niob-Serie bestaunen. Sie ist zur Würdigung des Fortschrittes der letzten Jahrhunderte im Tunnelbau entstanden.…
  • Freigegeben in KULTUR
Diesen RSS-Feed abonnieren
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook