BÜCHERBÖRSE

Youth Olympic Games 2012

  • geschrieben von Ines Burkhardt
  • Drucken
  • eMail

Yoggl Snwball Wordmark RGB RZ.jpgVom 13.- 22. Jänner 2012 wird in Innsbruck wieder Sportgeschichte geschrieben werden. Die ersten Winter Youth Olympic Games finden dann nämlich statt. HR und Volunteer-Coordinatorin Julia Schratz gibt einen Einblick hinter die Kulissen.

Noch sind es rund 240 Tage ehe das Olympische Feuer ieder in Innsbruck entfacht wird. Diesmal steht es allerdings im Zeichen der Jugend und kulturellen Begegnung. Die jungen Athleten aus über 60 Ländern messen sich bei 63 Medaillenentscheidungen in sieben Sportarten und 15 Disziplinen. Doch bevor es soweit ist, bedarf es einiger Organisation. Julia Schratz, die für Volunteers und HR verantwortlich ist, kann das nur bestätigen.

„Die olympischen Jugendspiele sind ein Event der Superlative. Besonders stolz sind wir auf unsere Praktikanten und Freiwillige, die jetzt uns jetzt schon regelmäßig mit ihrem Arbeitseinsatz unterstützen. Ohne sie wäre die Arbeit nicht zu bewältigen", so Schratz. Die einmalige Möglichkeit gemeinsam mit dem IOC einen neuen Ableger der Olympiade zu entwickeln und die Herausforderung, im mehrsprachigen Kontext zu arbeiten, hat auch Schratz zur Mitarbeit in diesem jungen Team motiviert. „Mit jedem Tag im Büro werden die Jugendspiele greifbarer. Faszinierend sind auch die Geschichten, die sich hinter den Personen, mit denen ich täglich zu tun habe, verbergen", meint die Koordinatorin begeistert.

„Teil – sein" der olympischen Familie

089 julia schratz kl.jpgBis 30. Juni werden noch Volunteers gesucht, die dann vom 10.-24. Jänner dieses einmalige Erlebnis unterstützen. „Es ist wirklich eine einmalige Möglichkeit, sich in der olympischen Familie zu bewegen und nebenbei ein Kapitel in der Sportgeschichte zu erleben", kann Schratz nur empfehlen. „Statistisch gesehen sind Volunteers „Wiederholungstäter" – also immer wieder bei Sportgroßveranstaltungen dabei", weiß sie weiter zu berichten. Am Ende der Bewerbungsfrist sollen 1.200 Ehrenamtliche für die YOG zur Verfügung stehen.

Wenn man Julia Schratz fragt worauf sie sich am meisten freut, kommt die Antwort prompt: „Das live zu sehen, was wir in vielen Konzepte geplant haben, wie die Beteiligen sich in ihre Fachgebiete einfühlen und mit der Zeit über sich hinaus wachsen, bestätigt die Arbeit des ganzen Teams und unser Motto: Teil – sein ist alles."

Wer bei den YOG als Volunteer mitmachen möchte kann sich noch bis 30.Juni 2011 auf http://www.innsbruck2012.com/volunteers bewerben.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook