BÜCHERBÖRSE

u:books-Verkaufsfenster öffnet zum 12. Mal

Bis zum 20. Oktober findet die Verkaufsaktion statt (c) u:book
Bis zum 20. Oktober findet die Verkaufsaktion statt

ZID der Universität Wien organisiert erfolgreiche Notebook-Verkaufsaktion

Das Verkaufsfenster der heurigen u:book-Aktion öffnet am Montag, den 23. September 2013, und dauert diesmal vier Wochen. Bis zum 20. Oktober 2013 werden hochwertige Notebooks und Tablets der Firmen Lenovo, HP und Apple für die Verwendung in Lehre und Forschung angeboten. Erstmals wird es auch hochwertiges IT-Zubehör von Samsung zu stark vergünstigten Preisen geben. Die Aktion fand erstmals zu Beginn des Sommersemesters 2008 exklusiv an der Universität Wien statt – mittlerweile nehmen mehr als 30 Universitäten und Fachhochschulen offiziell daran teil, als neueste Teilnehmerin konnte die Universität Mozarteum Salzburg gewonnen werden.

Knapp 35.000 stark vergünstigte Geräte wurden im Rahmen der elf bisher stattgefundenen u:book-Aktionen bereits verkauft. Neben Studierenden, Mitarbeitern und Angehörigen von Alumniverbänden der teilnehmenden Institutionen können sich auch Angehörige anderer tertiärer Bildungseinrichtungen und Pädagogischen Hochschulen sowie Schüler, Lehrende und Mitarbeiter an österreichischen Schulen für eine Bestellung bei u:book freischalten lassen.

Durch die sechs wählbaren Produktkategorien und die rund um u:book gebündelten IT-Serviceleistungen der teilnehmenden Institutionen steht Angehörigen der jeweiligen Bildungseinrichtungen ein optimaler mobiler Arbeitsplatz zur Verfügung, egal ob zu Hause, an der Universität bzw. Fachhochschule oder unterwegs.

Sechs Anforderungsprofile – sechs Produktkategorien

mini – ausgesprochen leichte und ultramobile Notebooks mit besonders langer Akkulaufzeit bei guter Rechenleistung.

midi – klassische Arbeitsgeräte für Standardaufgaben (Microsoft Office, Internet, Mediennutzung), die ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen.

maxi – besonders leistungsfähige mobile Workstations mit großen, hochauflösenden Displays und Hochleistungsprozessoren für anspruchsvolle Aufgaben im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich.

budget – die günstigsten u:book-Geräte für all jene, die Standardaufgaben erfüllen und auf ihr Budget achten, dabei aber keine Abstriche bei Robustheit, Ergonomie und Leistungsfähigkeit machen möchten.

ultrabook – besonders dünne, leichte und schnell startende Geräte mit langer Akkulaufzeit und erweiterten Sicherheitsfunktionen.

tablet – ultramobile Geräte mit Touchscreens, die bei Bedarf auch um eine Tastatur erweitert werden können.

Die genauen Modelle, Detailspezifikationen und Preise können hier eingesehen werden.

Interessierte können alle Modelle an den u:book-Infoständen begutachten, ausprobieren und sich umfassend informieren. Von 30. September bis 9. Oktober 2013 finden zahlreiche Termine an Universitäten und Fachhochschulen in Wien, Graz, Hagenberg, Linz, Salzburg, Klagenfurt und Innsbruck statt. Der Infostand an der Universität Wien ist am 1. und 2. Oktober 2013 jeweils von 9 bis 18 Uhr in der Aula des Hauptgebäudes am Universitätsring 1 geöffnet.

Weitere Informationen über die u:book-Aktion hier

Lukas Fischnaller

Mag. Lukas Fischnaller | Chefredakteur
Twitter: @lukfis1

Kontakt: lukas.fischnaller(ät)unimag.at

Webseite: www.unimag.at
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook