BÜCHERBÖRSE

Neue Adresse für die Uni Wien?

GRAS Lueger-PRINTHistorisch belastete Straßennamen werden ausgetauscht. Initiativen drängen immer wieder auf die Umbenennung der Ringstraße – Dr. Karl Lueger sei Antisemit gewesen.

„Es ist schädlich für die Universität Wien, wenn eine so große Institution mit dem Namen Lueger verknüpft ist“. Der Medizinnobelpreisträger Eric Kandel hat sich im Jahr 2000 das erste Mal dafür ausgesprochen die Adresse abzuändern. Sein Vorschlag: Die Umbenennung der Universitätsadresse in Dr. Elise-Richter-Ring 1. Elise Richter war die erste Frau, die an der Uni Wien promovierte und eine Lehrerlaubnis erhielt. 1938 wurde sie aufgrund der damals geltenden Rassengesetze der Universität verwiesen. Studenten-Initiativen, wie die GRAS (Grüne & Alternative Studenten) unterstützen ihn in seiner Forderung. Auch Walter Manoschek, Professor am Institut für Staatswissenschaften an der Uni Wien setzte sich dafür ein. Im Zuge seines Seminars „Vergangenheitsbewältigung“ in Politikwissenschaft wurden Briefe an die Bewohner des Lueger-Rings verschickt, die auf dessen antisemitische Vergangenheit aufmerksam machen sollten.

Die zwei Gesichter des Dr. Karl Lueger

Als Bürgermeister Wiens setzte sich Dr. Karl Lueger stark für die kommunale Stadtentwicklung ein. Er rief Projekte ins Leben wie die Wiener Hochquellwasserleitung oder die U6. Gleichzeitig war Lueger bekannt dafür Antisemitismus als politische Strategie einzusetzen. In Reden verwendete er offen judenfeindliche Rhetorik.

Die Schwierigkeiten einer Straßenumbenennung
Straßen deren Namensgeber eine belastende Vergangenheit nachgewiesen wird, müssen ersetzt werden. In Wien wurden bereits die Heinrich-Maxa-Gasse und die Franz-Ichmann Gasse abgeändert. Das DÖW (Dokumentationsarchive des Österreichischen Wiederstands) konnte beiden Männern eine NSDAP-Mitgliedschaft nachweisen.

Was steht dem Austausch der Uniadresse im Weg? Straßenumbenennungen sind Vorgänge, die für die Bewohner mit Bürokratie und Kosten verbunden sind. Bei der Maxa-Gasse und der Ichmann-Gasse stellte dies keine Schwierigkeiten dar – die Gegenden sind unbewohnt.

Trotzdem geben Befürworter nicht auf. Janine Wulz von der GRAS bestätigt: „Wir treten immer noch dafür ein. Unser Ziel ist es, dass 2015, zum 650 – jährigen Bestehen der Universität, die Adresse abgeändert wird.“

Infos zum Dr. Karl Lueger auf Wikipedia.

Video zum Protest:
http://www.youtube.com/watch?v=l_X4LbxOlw8

 

 

 

Sabine Pusswald

Sabine Pusswald | Redakteurin & Content-Managerin

sabine.pusswald (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook