BÜCHERBÖRSE

Der VSSTÖ präsentiert sein Programm

Der VSSTÖ präsentiert sich (c) VSSTÖ
Der VSSTÖ präsentiert sich

Wir baten den Verband Sozialistischer Student_innen um eine Stellungnahme auf die Frage: Für was tritt der VSSTÖ ein?

"Der VSStÖ war schon in den letzten beiden Jahren treibende Kraft in der ÖH und hat sich in Verhandlungen mit den politisch Verantwortlichen konsequent für die Interessen der Studierenden eingesetzt. Für uns ist es zentral, Studierende mit konkreten Service- und Beratungsangeboten direkt im Alltag zu unterstützen. Besonders im Sozial-Bereich haben wir als VSStÖ zahlreiche Projekte umgesetzt und Studierende mit geringen finanziellen Mitteln unterstützt. Das wollen wir auch in Zukunft fortsetzen.

Wir fordern:
1. Ein Beihilfensystem, das sich an die Realität von Studierenden anpasst: Abschaffung der Altersgrenzen, Ausweitung der Toleranzsemester und Erhöhung der Studienbeihilfe. Damit Studieren wieder für alle leistbar wird und zwar unabhängig vom Geldbörserl der Eltern.
2. Die Verbesserung der Studienbedingungen und eine echte Gleichberechtigung an Hochschulen.
3. Eine ÖH, die hilft – mit konkreten Projekten und Serviceangeboten, die Studierende in ihrem Alltag direkt unterstützen."

Julia Freidl ist Spitzenkandidatin des VSSTÖ. Sie absolviert derzeit ein Master-Studium in Volkswirtschaftslehre an der WU Wien.

Die Spitzenkandidatin des VSSTÖ Julia Freidl

 

Lukas Fischnaller

Mag. Lukas Fischnaller | Chefredakteur
Twitter: @lukfis1

Kontakt: lukas.fischnaller(ät)unimag.at

Webseite: www.unimag.at
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook