BÜCHERBÖRSE

Die JuLis stellen sich vor

Die JULIS präsentieren sich (c) JULIS
Die JULIS präsentieren sich

Wir baten die Jungen Liberalen Österreich um eine Stellungnahme auf die Frage: Für was treten die JuLis ein?

"Universitäten als Bildungsunternehmen – nachgelagerte Studiengebühren: Wir fordern ein System nachgelagerter Studiengebühren, welches jedem die Möglichkeit gibt, seine Studiengebühren erst dann zu bezahlen, wenn er/sie im Berufsleben steht und ein gewisses Einkommen hat. Die Gebühren sollen von den Unis autonom eingehoben werden um zu garantieren, dass sie direkt in die Qualität der Lehre, Forschung und in eigene Stipendien fließen statt in die Bürokratie.

Zugangsbeschränkungen bedeuten Chancengerechtigkeit: Die Studierenden wollen keine Zeit mit dem Warten auf Seminar-Plätze verschwenden. Es soll den Universitäten deshalb freistehen selbst zu entscheiden, welche Art von Zugangsbeschränkung sie wollen, da nicht alle Studiengänge über einen Kamm geschoren werden können.

Gegen die ÖH-Zwangsmitgliedschaft: Durch eine freiwillige Mitgliedschaft kann die ÖH auch endlich zu einer professionellen Lobby werden, die alle Mitglieder voll hinter sich stehen hat."

Die Spitzenkandidatin der JuLis Claudia Gamon (24), sie studiert an der WU.

Die Spitzenkandidatin der JuLis: Claudia Gamon

Lena Widmann

Lena Widmann Bakk.phil. | Ressortleiterin Uninews/Politik, Redakteurin

hat Publizistik und Kommunikationswissenschaft sowie Romanistik an der Universität Wien studiert und studiert nun im Master Publizistik. Schreibt für Unimag seit Mai 2011.

lena.widmann (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook