BÜCHERBÖRSE

Die AG im Gespräch

Die Aktionsgemeinschaft präsentiert sich (c) AG
Die Aktionsgemeinschaft präsentiert sich

Wir baten die AktionsGemeinschaft um eine Stellungnahme auf die Frage: Für was tritt die AG ein?

"Studieren muss wieder sorgenfrei werden. Daher fordert die AktionsGemeinschaft mehr ausfinanzierte Studienplätze in Massen- und Zukunftsstudien, faire und transparente Zugangsregelungen inkl. Mitsprache- und Kontrollrechte der ÖH, mehr Mobilität im Studium durch den Ausbau von Austauschprogrammen als auch erleichterte Prüfungsanerkennungen im In- und Ausland sowie leistbare österreichweite Studierendentarife im öffentlichen Verkehr.

Wir verschreiben uns im Gegensatz zu anderen Fraktionen einem einzigen Ziel: Die hochschulpolitischen Interessen der Studierenden bestmöglich und konstruktiv zu vertreten. Dabei zählen für uns ausschließlich bildungspolitische Themen und Serviceleistungen, nicht Demonstrationen, Hörsaalbesetzungen und rechtswidrige Projekte wie das "Café Rosa". Diesen Skandal haben wir an der Uni Wien aufgedeckt, als Konsequenz fordern wir die Abschaffung des allgemeinpolitischen Mandats der ÖH sowie strengere Vorschriften, wie mit den ÖH-Beiträgen der Studierenden umgegangen wird."

Der Spitzenkandidat der AG ist Florian Lerchbammer (21), er studiert an der WU Wien.

Der Spitzenkandidat der AG Florian Lerchbammer

 

Lena Widmann

Lena Widmann Bakk.phil. | Ressortleiterin Uninews/Politik, Redakteurin

hat Publizistik und Kommunikationswissenschaft sowie Romanistik an der Universität Wien studiert und studiert nun im Master Publizistik. Schreibt für Unimag seit Mai 2011.

lena.widmann (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook