TRAINEEPROGRAMME

ÖH: Nach der Wahl ist (fast) vor der Wahl

ÖH: Nach der Wahl ist (fast) vor der Wahl (c) Michael Hinterseer

Knapp einen Monat nach der ÖH-Wahl stehen an 19 der 21 staatlichen Universitäten die neuen (alten) Exekutiven fest. Die Uni Wien und die Universität für Bodenkultur (BOKU) sind noch ausständig.

Fachschaftlisten (FLÖ)

Die Unabhängigen Fachschaftlisten (FLÖ) stellen bis 2015 acht Exekutiven: Unverändert bleiben sie an der TU Wien, TU Graz, Kunstuni Graz, Uni Klagenfurt, Die Angewandte, Mozarteum und Kunstuni Linz an der Spitze. Neu ist die Med Uni Wien: Dort erreichte die Unabhängige Fachschaftsliste MUW (UFMUW) aus dem Stand 41,32 Prozent und stellt somit den neuen Vorsitz.

AktionsGemeinschaft (AG)

Die AktionsGemeinschaft (AG) stellt weiterhin an der WU Wien, der Uni Innsbruck, der Montanuni Leoben und der Veterinärmedizinischen Uni den Vorsitz. Neu ist die Uni Linz, wo die bisherige Koalition aus VSStÖ, FLÖ/ÖSU und GRAS durch eine Koalition aus AG und No Ma'am abgelöst wird.

Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ)

Der Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) stellt den Vorsitz an der Med Uni Graz und ist an der Uni Salzburg und der Med Uni Wien mitbeteiligt.

Grüne und Alternative StudentInnen (GRAS)

Die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) sitzen in der Zukunft an der Uni Salzburg und der Uni Graz im Vorsitzteam.

An der Uni Wien dürfte es zu einer Fortsetzung der bisherigen Exekutive aus GRAS, VSStÖ und KSV-LiLi kommen, an der BOKU muss sich die FLÖ um einen Koalitionspartner umsehen, am wahrscheinlichsten gilt die GRAS.

RFS, JuLis, UniPiraten, FEST und KSV stellen an keiner Universität den Vorsitz oder sind daran mitbeteiligt, schaffen aber teilweise den Einzug in die Universitätsvertretung.

Lukas Fischnaller

Mag. Lukas Fischnaller | Chefredakteur
Twitter: @lukfis1

Kontakt: lukas.fischnaller(ät)unimag.at

Webseite: www.unimag.at
Mehr in dieser Kategorie: « ÖH-Wahl: Unsere Stimme
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook