BÜCHERBÖRSE

Amy Tan: Das Kurtisanenhaus

Amy Tan: Das Kurtisanenhaus (c) Goldmann Verlag

Nach ihren Bestsellern "Töchter des Himmels" und "Die Frau des Feuergottes" entführt Amy Tan ihre Leser auch diesmal wieder in eine andere Kultur und in die geheimnisvolle Welt der Kurtisanen im 20. Jahrhundert.

Willkommen im Verborgenen Jadepfad

Lucia Minturn hat als Amerikanerin geschafft, was sonst nur chinesischen Frauen vorbehalten war: Sie eröffnet ein Kurtisanenhaus erster Klasse, in dem sich westliche und chinesische Kunden gleichermaßen wohl fühlen. Keine schafft es so geschickt, ihre Kunden um den Finger zu wickeln wie sie. Inmitten dessen wächst ihre kleine Tochter Violet zu einer jungen Frau heran, die sich nichts mehr als die unbedingte Aufmerksamkeit und Liebe ihrer dominanten Mutter wünscht. Wir folgen Violet durch ihre Kindheit im Kurtisanenhaus, wie sie als geschickte Beobachterin den Kurtisanen und auch ihrer Mutter immer einen Schritt voraus ist.

Doch all das findet ein jähes Ende, als 1912 der chinesische Kaiser gestürzt wird. Shanghai ist in Aufruhr und die Geschäfte laufen immer schlechter. Lucia entschließt sich dazu, in ihre amerikanische Heimat zurückzukehren, um dort nach ihrem, vor Jahren von der Familie ihres Geliebten entführten, Sohn zu suchen.

Im Leben einer Kurtisane

Durch eine unglückliche Verkettung von Umständen und einer geschickten Intrige von Lucias Freund, bleibt Violets Mutter alleine auf dem Schiff zurück. Die erst vierzehnjährige Violet dagegen wird an ein fremdes Kurtisanenhaus verkauft. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an ihre alte bekannte Zauberkürbis, die zuvor eine Kurtisane im Haus ihrer Mutter war. Zauberkürbis wird schon bald zur engsten Vertrauten und Beschützerin, die mit Erfahrung Violet zu eine der begehrtesten Kurtisanen Shanghais macht.

Man begleitet Violet durch das Leben im Kurtisanenhaus, wie ihr Widerstand schon bald bricht und sie ihr Schicksal anzunehmen lernt. Als junge Frau lernt sie schließlich einen Amerikaner kennen, mit dem sie doch noch die wahre Liebe erfährt. Schließlich wird sie schwanger, wendet sich vom Leben als Kurtisane ab und findet ihre wahre Erfüllung als Mutter und Ehefrau. Doch ihr Glück soll nicht lange halten. Als ihr Mann einer schweren Krankheit erliegt und die Tochter ihr geraubt wird, scheint sich das Schicksal ihrer Mutter in ihr zu wiederholen.

Der lange Pfad ins Glück

Violets weiteres Leben wird von Fehlentscheidungen geprägt und führt sie letzten Endes in ein abgelegenes Dorf, in dem sie die Geliebte eines Betrügers wird. Als alles verloren scheint, findet sie schließlich eine Möglichkeit gemeinsam mit Zauberkürbis zu fliehen – und beschließt, sich ihr Leben und ihre Tochter zurückzuholen.

Amy Tan beschreibt wie in ihren Büchern zuvor das Leben von verschiedenen Generationen. In das Kurtisanenhaus folgen wir nicht nur Violet, sondern auch ihrer Mutter Lucia. Wie kaum jemand sonst versteht sich Amy Tan darauf, ein unvorstellbares Leben in einer anderer Kultur dem Leser näher zu bringen und gefühlvolle Charaktere zu schaffen, mit denen man lacht, leidet und mitfühlt. Fünf Sterne und einige Tränen von mir für ein wundervolles Buch!

Buchinfo

Amy Tan: Das Kurtisanenhaus
(Originaltitel: The Valley of Amazement)
704 Seiten, ISBN: 978-3-442-31137-8
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 08.09.2014
Preis: 23,70 Euro

Tanja Kling

Ist immer zu haben für guten Lesestoff jeder Art, außer schlechtem Liebesschund, der sie mehr gruselt als jede Horrorszene mit asiatischen Kindern.

Hat einen Fable für Found Footage und schlecht synchronisierte Splatter-Filme, weswegen man sie freitags oft im Midnight Movie antrifft. 

Und für einen Kaffee mit Jack Nicholson würde sie ihr letztes Hemd geben.

 

Tanja Kling | Ressortleiterin Kino, Film & Buch

tanja.kling (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook