Für Altbauten gibt es eine gesetzlich vorgeschriebene Mietpreisgrenze, die von den Vermietern jedoch nicht immer eingehalten wird. Zu deinem Recht kommst du in diesem Fall am besten durch einen professionellen Mietpreis-Check.

Eine schnuckelige Altbauwohnung, WG-geeignet, möglichst mit Balkon, in den Wiener Innenbezirken, Uni-nah und in einem Szeneviertel? Auf den ersten Blick wirkt dieser Wunsch nur schwer erfüllbar – in der Praxis ist er durch die Mietpreisbildung für Altbauten jedoch durchaus realistisch.

Der Mietzins in Gebäuden, die vor 1945 erbaut wurden, ist streng geregelt, allerdings werden diese Richtwerte bei weitem nicht durch alle Vermieter eingehalten. Wenn du Zweifel an der Korrektheit deiner Miete hast, stehen dir zwei Möglichkeiten offen: Entweder überprüfst du deine Miete selbst und strebst gegebenenfalls eine Klage an, um Überzahlungen zurückzufordern – oder du wendest dich an ein Internet-Portal, das sich um eine professionelle Richtwertüberprüfung und auch um deine Rückforderungen kümmert.

Was ist ein Mietpreis-Check?

Zum Thema „Mietpreis-Check“ hat sich UNIMAG mit Peter Pauker, dem Geschäftsführer des Portals mietenchecker.at getroffen.  Peter hat uns in einem Interview erklärt, wie ein solcher Mietpreis-Check in der Praxis funktioniert.

Der erste Schritt ist für dich völlig kostenlos. Mit dem Kontaktformular auf www.mietenchecker.at übermittelst du Angaben zur Wohnungsgröße, deine Postleitzahl und dein Einzugsdatum. Anhand des Grundbuchauszugs wird überprüft, ob für deine Wohnung die Mietpreisgrenze für Altbauwohnungen gilt und ob deine Miete zu hoch oder angemessen ist. Danach erhältst du eine Benachrichtigung über das Prüfergebnis sowie Empfehlungen zu weiteren Schritten.

Wie setzt du deine Forderungen gegenüber dem Vermieter durch?

Falls du dich dafür entscheidest, gegen unrechtmäßige Praktiken deines Vermieters vorzugehen, kannst du das gesamte Verfahren an mietenchecker.at delegieren. Erforderlich ist dafür ein einziger Termin, zu dem du mit Peter oder seinem Team die Vertragsunterlagen und andere Formalitäten durchgehst. Außerdem benötigt mietenchecker.at jetzt auch eine Kopie deines Mietvertrages.

Welche Kosten entstehen mir hierdurch?

Bei strittigen Mietforderungen und Rückzahlungen (die du übrigens für viele Jahre geltend machen kannst), agieren die Portalbetreiber nicht nur als Prüfer, sondern auch als „Prozessfinanzierer“. Bei mietenchecker.at werden als Honorar dafür 30 Prozent der Rückerstattungssumme fällig. Dafür tragen die Mieten-Checker bei einer juristischen Niederlage das gesamte Kostenrisiko. Alleine ein Sachverständigengutachten für das Bezirksgericht kann zwischen 1.500 und 3.000 Euro kosten.

Weitere Infos:

www.mietenchecker.at
office@mietenchecker.at
+43 650 79 00 563

Spannende Artikel für dich:

WG, Studentenwohnheim oder Wohnung?
WG, Studentenheim oder Wohnung?

Das Budget – ein ausschlaggebender Faktor bei der Suche nach einem passenden Studentenquartier. Zur Wahl stehen den Studierenden neben Wohnungen und WGs auch Studentenheime mit unterschiedlichen Standards. Natürlich ist das Hotel Mama während des Studiums die mit Abstand günstigste Form zu wohnen – sehr wahrscheinlich werden deine Eltern in diesem Fall die Miete finanzieren und auch sonst für einige Anne...[weiterlesen]

Agiles Arbeiten
Agiles Arbeiten: Wie es unseren Alltag umkrempelt

In der IT-Welt sind agile Arbeitsmethoden seit Jahren etabliert. Softwareentwickler arbeiten mit Scrum und Kanban, flexibel und eigenverantwortlich. Mittlerweile finden sie auch Eingang in andere Bereiche, im Marketing, bei Autobauern und in Krankenhäusern. Die modernen Methoden können die Mitarbeiter aus dem Korsett befreien – und manchmal sogar Leben retten. Aber sie erfordern Eigensc...[weiterlesen]

Erstes zu Hause - Survival Guide
Deine erste eigene Wohnung – Der ultimative Survival-Guide

1. Die erste eigene Wohnung – Deine Ausgangssituation Muss ich überhaupt ausziehen oder soll ich einfach bei meinen Eltern wohnen bleiben? Du verstehst dich super gut mit deinen Eltern und es kommt regelmäßig vor, dass du dich Sonntagmorgen nach einer durchzechten Nacht zu ihnen an den Frühstückstisch setzt – aktuelles Gspusi inklusive? Du und deine Eltern habt denselben ...[weiterlesen]

Im Vorstellungsgespräch punkten
Expertentipp: So punktest du im Vorstellungsgespräch

Als Spezialist für die Vermittlung von hochqualifizierten Fach- und Führungskräften beschäftigt Hays im deutschsprachigen Raum über 1.500 Mitarbeiter. Als schnell wachsendes Unternehmen werden stets Mitarbeiter im Key Account Management und den zentralen Fachabteilungen gesucht. Wir sprachen mit dem Managing Director von Hays Österreich, Mark Frost, über das Vorstellung...[weiterlesen]

Unimag Network
Career Calling: Die optimale Vorbereitung

Den Besuch einer Karrieremesse, wie der Career Calling, bereitest du im Idealfall über einen längeren Zeitraum hinweg vor. Wie du das Projekt Karrieremesse angehst, weiß Brigitte Kuchenbecker vom WU ZBP Career Center. Im Vorfeld 1. Welche Unternehmen möchte ich kennenlernen? Wohin soll die Karrierereise gehen? Welche Branchen interessieren dich? Welches Fachgebiet hat schon imm...[weiterlesen]

Unimag Network
Erstes Date: Die wichtigsten Tipps

Eigentlich klar: Studenten beschäftigen sich während ihrer Zeit an der Uni nicht nur mit Lernstoff. Auch die Orientierung im Leben spielt eine wichtige Rolle, denn nicht selten findet sich die große Liebe schon vor dem Abschluss. Bevor jedoch klar ist, ob das Gegenüber das Potenzial zum Beziehungspartner hat, braucht es eine intensive Kennenlernzeit. Den Beginn markiert das erste Date. Dieses Tr...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin