Bevor man sich in das Abenteuer eines Auslandsaufenthaltes stürzt, gibt es Erledigungen, um die man sich vor Antritt kümmern muss. Je nach Zielland muss ein Visum beantragt, Versicherungen abgeschlossen und Verträge in der Heimatstadt gekündigt werden.

1,5 Jahre vor Abreise: Vorüberlegungen und Finanzierung

– Art des Auslandsaufenthaltes?: Hast du dich für ein Vollzeitstudium, einen Sprachkurs im Ausland, ein soziales Jahr oder Au-pair entschieden?
– Gibt es spezielle Austauschprogramme für Studierende?
– Welche Förderungsmöglichkeiten bestehen?
– Reichen die Sprachkenntnisse aus?

1 Jahr vorher: Vorbereitung des Aufenthaltes

– Wie funktioniert das Hochschulsystem im Gastland? Gibt es Zugangsvorrausetzungen? Welche Kurse kann ich absolvieren? Werden mir die Kurse überhaupt angerechnet?
– Kosten und Finanzierung: Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten und wie teuer ist die Unterkunft? Darf ich neben dem Studium einem Beruf nachgehen?

6 bis 3 Monate vorher: Es wird ernst!

– Welche Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Visum) gibt es?
– Werden Übersetzungen von Zeugnissen, Beglaubigungen, Gutachten benötigt?
– Welche Bewerbungsfristen gibt es?
– Sind Flugtickets gebucht?
– Brauche ich eine zusätzliche Krankenversicherung und weitere Versicherungen?
– Welche reisemedizinischen Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) sind nötig?
– Brauche ich einen Auslandsführerschein?
– Wo erhalte ich einen „Internationalen Studentenausweis“?
– Welche Angelegenheiten im Heimatland muss ich klären: Wohnung kündigen oder untervermieten, Verträge – sofern möglich – mit Strom-, Gas- und Wasseranbietern, Telefon, Internet und Handy vorübergehend einstellen. Auch Mitgliedsverträge in Fitnessstudios oder Zeitungs-Abonnements dürfen nicht vergessen werden.

1 Monat vorher

– Ist die Reiseorganisation abgeschlossen? Reiseführer mit Land- und Stadtkarten, Wörterbuch und Adapter für Stecker und Anschlüsse besorgt?
– Ist die Reiseapotheke mit verschiedensten Schmerzmitteln, Heftpflastern, Medikamenten gegen Durchfall, Erbrechen und Sonnencreme gepackt?
– Ist die Kreditkarte da? Muss ich meine Bankomatkarte im Ausland freischalten lassen?
– Funktioniert mein Handy im Zielland?

1 Woche vor Reiseantritt

– Sind Freunde, Familie, Kollegen und Verwandte zur Abschiedsparty eingeladen?
– Sind Kopien wichtiger Dokumente (Reisepass usw.) sowie Passfotos angefertigt, Adressen, Telefonnummern (Gastfamilie, Betreuer, Organisation) und wichtige Unterlagen deiner Organisation beisammen?
– Ist dein Koffer gepackt?

Spannende Artikel für dich:

WG, Studentenwohnheim oder Wohnung?
WG, Studentenheim oder Wohnung?

Das Budget – ein ausschlaggebender Faktor bei der Suche nach einem passenden Studentenquartier. Zur Wahl stehen den Studierenden neben Wohnungen und WGs auch Studentenheime mit unterschiedlichen Standards. Natürlich ist das Hotel Mama während des Studiums die mit Abstand günstigste Form zu wohnen – sehr wahrscheinlich werden deine Eltern in diesem Fall die Miete finanzieren und auch sonst für einige Anne...[weiterlesen]

Agiles Arbeiten
Agiles Arbeiten: Wie es unseren Alltag umkrempelt

In der IT-Welt sind agile Arbeitsmethoden seit Jahren etabliert. Softwareentwickler arbeiten mit Scrum und Kanban, flexibel und eigenverantwortlich. Mittlerweile finden sie auch Eingang in andere Bereiche, im Marketing, bei Autobauern und in Krankenhäusern. Die modernen Methoden können die Mitarbeiter aus dem Korsett befreien – und manchmal sogar Leben retten. Aber sie erfordern Eigensc...[weiterlesen]

Erstes zu Hause - Survival Guide
Deine erste eigene Wohnung – Der ultimative Survival-Guide

1. Die erste eigene Wohnung – Deine Ausgangssituation Muss ich überhaupt ausziehen oder soll ich einfach bei meinen Eltern wohnen bleiben? Du verstehst dich super gut mit deinen Eltern und es kommt regelmäßig vor, dass du dich Sonntagmorgen nach einer durchzechten Nacht zu ihnen an den Frühstückstisch setzt – aktuelles Gspusi inklusive? Du und deine Eltern habt denselben ...[weiterlesen]

Im Vorstellungsgespräch punkten
Expertentipp: So punktest du im Vorstellungsgespräch

Als Spezialist für die Vermittlung von hochqualifizierten Fach- und Führungskräften beschäftigt Hays im deutschsprachigen Raum über 1.500 Mitarbeiter. Als schnell wachsendes Unternehmen werden stets Mitarbeiter im Key Account Management und den zentralen Fachabteilungen gesucht. Wir sprachen mit dem Managing Director von Hays Österreich, Mark Frost, über das Vorstellung...[weiterlesen]

Unimag Network
Career Calling: Die optimale Vorbereitung

Den Besuch einer Karrieremesse, wie der Career Calling, bereitest du im Idealfall über einen längeren Zeitraum hinweg vor. Wie du das Projekt Karrieremesse angehst, weiß Brigitte Kuchenbecker vom WU ZBP Career Center. Im Vorfeld 1. Welche Unternehmen möchte ich kennenlernen? Wohin soll die Karrierereise gehen? Welche Branchen interessieren dich? Welches Fachgebiet hat schon imm...[weiterlesen]

Unimag Network
Erstes Date: Die wichtigsten Tipps

Eigentlich klar: Studenten beschäftigen sich während ihrer Zeit an der Uni nicht nur mit Lernstoff. Auch die Orientierung im Leben spielt eine wichtige Rolle, denn nicht selten findet sich die große Liebe schon vor dem Abschluss. Bevor jedoch klar ist, ob das Gegenüber das Potenzial zum Beziehungspartner hat, braucht es eine intensive Kennenlernzeit. Den Beginn markiert das erste Date. Dieses Tr...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin