Lockeres Ambiente und studentenfreundliche Preise: Wir präsentieren dir 7 lässige Studentenlokale in Graz, die du unbedingt kennen solltest!

1. Bausatzlokale

Bausätze statt Speisekarten: Als im Oktober 1997 das Sägewerk Klassik in der Schlögelgasse 1 eröffnete, sollten Gäste erstmals die Möglichkeit haben, die Zutaten ihrer Gerichte selbst zu wählen. So entstanden die ersten Bausätze wie der Pizza-, Toast- und der Salatbausatz. Was damals wohl noch niemand ahnen konnte: Das Konzept überzeugte im Nu und mittlerweile gibt es in Graz neun Bausatzlokale, in denen du nach Herzenslust deinen Hunger stillen kannst: Einfach Bausatzzettel auswählen, Zutaten ankreuzen, abgeben und genießen. Lokale wie das Sägewerk, die Posaune, das Continuum, die Area 5 oder der Bierbaron sind heute echte Institutionen, an denen es kein Vorbeikommen gibt!

Ideal für: Den großen & den kleinen Hunger

www.diebausatzlokale.at

Öffnungszeiten: täglich von ca. 10 bis 2 Uhr

2. Music House

„Wenn man Designermöbel, schlechte Cocktails zu teuren Preisen, Ambientgedüdel und nerviges Personal mag, dann ist man hier sicher an der falschen Adresse“: Als fixer Bestandteil der Grazer Alternativszene gehört das Music House seit 1994 zu DEN Kultlokalen schlechthin. Am Wochenende wird im coolsten Keller der Stadt zu Live-Musik getanzt, unter der Woche kommt man zum Wuzzeln oder einfach, um ein paar Bier mit Freunden zu trinken.

Achtung: Bei anstehenden Prüfungen solltest du dich unbedingt von Marcel fernhalten, denn das legendäre Hausgetränk hat gemeinsam mit dem traditionellen Tequila-Würfeln schon für so manchen Blackout gesorgt.

Ideal für: Durchzechte Nächte mit Freunden

Facebook: MusicHouseGraz

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 20 bis 4 Uhr

3. Café Parkhouse

Das Parkhouse verdient schon allein aufgrund seiner Location besondere Aufmerksamkeit: Das historische Gebäude wurde 1928 von Hans Hönel errichtet und beherbergte damals eine Milchbar, heute zählt der denkmalgeschützten Pavillon mitten im Stadtpark zu den beliebtesten Grazer Szene-Treffpunkten: Tagsüber erwartet dich gemütliche Kaffeehaus-Stimmung, abends darfst du dich auf feine Clubatmosphäre mit Konzerten und DJ-Lines freuen.

Im Sommer kannst du dich hier im Schatten mächtiger Bäume wunderbar beim einem kühlen Spritzer oder einem Bier vom Prüfungsstress erholen, abends gibt’s dann Live-Konzerte unter freiem Himmel. Und das Beste: Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei!

Ideal für: Tagsüber gemütliches Brunchen, abends Party

www.parkhouse.at

Öffnungszeiten: November bis Februar: Freitag, Samstag ab 21 Uhr – Open End / März bis Oktober: täglich ab 10 Uhr – Open End

4. Café Fotter

Wenn dich zwischen zwei Vorlesungen das akute Bedürfnis nach Koffein und einer kleinen Stärkung überkommt, wechselst du am besten direkt in den „Hörsaal F.“: Damit ist natürlich das Cafè Fotter gemeint, eines der ältesten Kaffeehäuser der Stadt und praktischerweise in unmittelbarer Nähe zur Uni gelegen. Alte Bäckereimöbel und der Spiegelsalon sorgen für nostalgischen Charme, sobald sich jedoch die ersten Sonnenstrahlen zeigen, strömt alles in den traumhaft schönen Rosengarten. Wenn im WG-Kühlschrank mal wieder gähnende Leere herrscht, schaffen die täglich wechselnden Mittagsmenüs (€ 6,50) Abhilfe und an Katertagen sorgt das berühmte „Fotter Chili“ mit Käferbohnen, gerösteten Zwiebeln, gehackten Kürbiskernen und einem Schuss Kürbiskernöl dafür, dass du im Handumdrehen wieder fit bist.

Ideal für: Frühstück, Brunch, Mittagessen, Kaffee & Kuchen

www.cafe-fotter.at

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 19 Uhr / Samstag von 9 bis 14 Uhr

5. Café-Bar Harrach

„Hörsaal F.“ ist restlos überfüllt oder geschlossen? Dann wechsle doch ganz einfach in den „Hörsaal H.“! Ein weiteres Kultlokal im Grazer Univiertel ist das Café Harrach, das mit seiner lässigen Vintage-Einrichtung und den vielen bunten Plakaten an den Wänden zum stundenlangen Verweilen einlädt. Der exzellente Kaffee hilft dabei, die Aufmerksamkeitsspanne zu erhalten und für das leibliche Wohl ist mit einer großen Auswahl an Eierspeisen, Salaten, Kuchen und Baguettes natürlich auch bestens gesorgt. Donnerstagabend erwarten dich im Rahmen der „Café Harrach Sounds“ lässige DJ-Sets, die Lust aufs nahende Wochenende machen.

Ideal für: Frühstück, Brunch, Mittagessen, Kaffee & Kuchen, gemütliche Abende mit Freunden

Facebook: CaféHarrach

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 24 Uhr / Samstag von 9 bis 14 Uhr + 19 bis 24 Uhr / Sonntag von 9 bis 14 Uhr

6. Café Uhu

Riesenhunger, aber kleines Budget? Dann ist es an der Zeit, dem legendären Café Uhu einen Besuch abzustatten! Das Lokal in der Leonhardstraße ist vor allem wegen seiner Riesenportionen beliebt: Die berühmt-berüchtigte Familienpizza kostet gerade mal 16 Euro und reicht locker für drei bis vier Personen. Was die Speisekarte sonst noch so hergibt? Ripperl, Backhendelsalat, überbackene Brote und dazu gibt’s Ottakringer aus dem Fass – Freunde der ehrlichen Wirtshauskulinarik werden begeistert sein. An lauen Sommerabenden trifft man sich im kleinen Gastgarten auf ein kühles Bier oder einen Spritzer und genießt ganz einfach den Feierabend. Das Uhu mag zwar auf den ersten Blick eher unscheinbar wirken, ist aber an Gemütlichkeit nicht zu übertreffen. Beisl-Charme par excellence!

Ideal für: Tage, an denen der Hunger besonders groß ist & ungezwungene Abende im Freundeskreis

Facebook: CafeUhu

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 16 bis 3 Uhr, Samstag von 18 bis 3 Uhr

7. Propeller

„Nicht die nächstbesten, sondern nur die nächsten und die besten Lebensmittel kommen hier in die Küche“: Unter diesem Motto serviert das gemütliche Propeller in der Zinzendorfgasse täglich von 11 bis 14 Uhr eine Auswahl an „Propeller-Tellern“, die mit Suppe und Salat zum studentenfreundlichen Preis von € 8, 90 zu haben sind. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich zudem die verschiedenen Burger, die du dir an sonnigen Tagen am besten im wunderschönen Gastgarten schmecken lässt. Dazu noch eine Portion Süßkartoffel-Pommes und ein Pilsner Urquell direkt aus dem Tank und schon ist der stressige Uni-Alltag vergessen.

Ideal für: Liebhaber von Burger & Bier

www.propeller.co.at

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 1 Uhr / Samstag von 16 bis 1 Uhr

Spannende Artikel für dich:

Unimag Network
Blockchain: Mehr als nur Bitcoin

Die Österreichische Staatsdruckerei hat es schon gegeben, als sich die Wiener noch mit Pferdekutsche und Zylinder durch ihre Stadt bewegten. Im 19. Jahrhundert druckte sie in der Reichshauptstadt Briefmarken – so etwas wie der heiße Scheiß von damals. Längst ist die Staatsdruckerei in der Moderne angekommen. Heute fertigt sie Personalausweise und Reisepässe, beschriftet sie mit Laserstrah...[weiterlesen]

Unimag Network
Online-Karrieremessen: Vorbereitung & Tipps

Das betraf auch einige Karrieremessen in Österreich, von denen viele traditionell im Herbst terminiert sind. Manche Messen finden dagegen unter den jeweiligen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben statt. Andere Veranstalter gehen neue Wege: Sie planen ihre Messen zweigleisig als Präsenzveranstaltung vor Ort und als Online-Event oder sie verlegen sie gleich ganz in den digitalen Rau...[weiterlesen]

Unimag Network
Studieren während der Corona-Krise

Das berühmte C-Wort (du kannst es auch nicht mehr lesen, oder?) hat unser aller Leben so richtig auf den Kopf gestellt.Neben ausgefallenen Vorlesungen, dem Druck „das alles irgendwie aufholen zu müssen“ und einem (möglicherweise) gekündigten Nebenjob kämpfen viele Studierende jetzt mit einem ganz besonderen Problem: Die Luft ist raus – die Motivation fürs Studium ist kaum noch vor...[weiterlesen]

Unimag Network
Mehr als nur Zahlen: Wirtschaftsprüfer/in

Wirtschaftsprüfer/innen werden aber auch gebraucht, wenn in einem Unternehmen besondere Transaktionen anstehen, wie der Erwerb eines anderen Unternehmens. Sie analysieren die Geschäftsprozesse und prüfen die finanziellen und wirtschaftlichen Eckdaten des Zielunternehmens (Due Diligence). Wirtschaftsprüfer/innen werden auch gerne als unabhängige Gutachter beauftragt, um etwa einen ange...[weiterlesen]

BWL Studium: Lohnt es sich?
BWL-Studium: Lohnt es sich?

Nicht immer werden die Entscheidungen getroffen, die dem Unternehmen den größten Nutzen versprechen. Das schrieb Herbert A. Simon schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg 1947 in „Administrative Behavior“. Das Werk ist ein Klassiker der Betriebswirtschaftslehre, der US-Amerikaner Simon Wirtschafts-Nobelpreisträger. „Jedes Verhalten beinhaltet die bewusste oder unbewusste Selektion bestimmter Handl...[weiterlesen]

Digitale Transformation
Digitalisierung: 20 Branchen im Check

Automatisierung In Südkorea kommen auf 10.000 Arbeiter in der Produktion schon 710 Roboter. Das ist weltweite Spitze. Der globale Durchschnitt liegt nach Angaben der International Federation of Robotics (IFR) bei 85. Und der Roboteranteil steigt weiter – und damit auch der Automatisierungsgrad. Roboter sollen immer mehr Arbeitsschritte übernehmen, Unternehmen wollen so schneller un...[weiterlesen]

Traineeprogramme
Direkteinstieg oder Traineeprogramm

„Das Traineeprogramm bot mir die Möglichkeit, ein Unternehmen über Jobrotations ganzheitlicher kennenzulernen als bei einem Direkteinstieg in einer Fachabteilung.“ So begründet Marlene Huber, warum sie sich nach ihrem Studium für einen Einstieg als Trainee bei der Erste Group Bank AG entschied und ihre Karriere nicht direkt auf einer festen Position startete.„Außerdem hatte ich Gelegenhe...[weiterlesen]

Unimag Network
Das große UNI & FH ABC

Die Matura in der Tasche, hinter dir liegt der Sommer deines Lebens und jetzt ist es endlich soweit: Die Uni beginnt. Herzlichen Glückwunsch! Dir stehen ein paar richtig coole Jahre bevor! Um dir den Einstieg etwas zu erleichtern, haben wir den ultimativen Survival-Guide inklusive praktischer Checklisten für dich erstellt. So bist du für jede Situation gerüstet! PS: Auch ältere Semester können hier...[weiterlesen]

WG, Studentenwohnheim oder Wohnung?
WG, Studentenheim oder Wohnung?

Das Budget – ein ausschlaggebender Faktor bei der Suche nach einem passenden Studentenquartier. Zur Wahl stehen den Studierenden neben Wohnungen und WGs auch Studentenheime mit unterschiedlichen Standards.Natürlich ist das Hotel Mama während des Studiums die mit Abstand günstigste Form zu wohnen – sehr wahrscheinlich werden deine Eltern in diesem Fall die Miete finanzieren und auch sonst für einige Anne...[weiterlesen]

Erstes zu Hause - Survival Guide
Deine erste eigene Wohnung – Der ultimative Survival-Guide

1. Die erste eigene Wohnung – Deine Ausgangssituation Muss ich überhaupt ausziehen oder soll ich einfach bei meinen Eltern wohnen bleiben?Du verstehst dich super gut mit deinen Eltern und es kommt regelmäßig vor, dass du dich Sonntagmorgen nach einer durchzechten Nacht zu ihnen an den Frühstückstisch setzt – aktuelles Gspusi inklusive? Du und deine Eltern habt denselben ...[weiterlesen]

Im Vorstellungsgespräch punkten
Expertentipp: So punktest du im Vorstellungsgespräch

Als Spezialist für die Vermittlung von hochqualifizierten Fach- und Führungskräften beschäftigt Hays im deutschsprachigen Raum über 1.500 Mitarbeiter. Als schnell wachsendes Unternehmen werden stets Mitarbeiter im Key Account Management und den zentralen Fachabteilungen gesucht. Wir sprachen mit dem Managing Director von Hays Österreich, Mark Frost, über das Vorstellung...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin