BÜCHERBÖRSE

Der etwas andere Toast

  • geschrieben von Christina Schügerl
  • Drucken
  • eMail

Quesedilla 1 bearbeitetQuesadilla – zu Deutsch etwa Käse Toast oder Käse Tortilla, ist ein typisch Mexikanisches Gericht, das einfach zuzubereiten und auch preiswert ist. Traditionell wird die Quesadilla mit Käse und Bohnen gefüllt.

 

Unsere Variante wird etwas üppiger ausfallen. Man kann diese Speise aber mit den verschiedensten Zutaten füllen. Ob Faschiertes, Huhn, Auberginen, Avocado, Shrimps, Champignons oder Zucchini, der Fantasie und dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt. Unser Rezept ist für Quesadilla mit Huhn. Super geeignet für Hobbyköche, die gerne das verwerten, was sich gerade in ihrem Kühlschrank befindet.

 

Zutaten für 2 Personen:
 Etwas Öl zum braten
4 Tortillas (medium)
1 Lauchzwiebel
250 g Hühnerbrust
Cheddar Käse
1 Pkg Speck
2-3 Tomaten
Butter zum Rausbacken
1 Becher Sauerrahm
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Paprika

 

Zubereitung:
Lauchzwiebel waschen und klein schneiden, mit etwas Öl anbraten. Währenddessen das Huhn und den Speck würfelig schneiden. Nachdem die Zwiebeln glasig angebraten sind, Huhn und Speck zugeben und ebenfalls anbraten. In der Zwischenzeit die Tomaten in Spalten schneiden. Den Sauerrahm in einer Schüssel verrühren und mit gepresstem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Paprikapulver mischen. Das ergibt die Sauce für die Quesadilla. Wenn das Fleisch fertig angebraten ist, kurz die Tomaten in die Pfanne geben und einige Minuten mit anbraten. Danach alles in eine Schüssel geben. Eine Tortilla auf einen Teller legen und diese mit der Fleischmischung belegen, darauf eine Hand voll Käse streuen. Die Tortilla wird jetzt eingeschlagen und an den Ecken zusammengedrückt. Butter in die Pfanne geben, und den Teigfladen auf beiden Seiten goldgelb backen. Keine Angst beim Wenden, es sieht schwieriger aus als es ist, und sollte etwas von der Füllung rausfallen kein Problem, einfach aus der Pfanne fischen und zum Garnieren verwenden. Wenn die Quesadilla von beiden Seiten gebacken ist, die Sauce im Inneren verteilen und schon ist das Gericht fertig.

 

Tipps: Statt Tomaten kann man auch Avocado verwenden, diese dann jedoch nicht mit anbraten. Wichtig beim Avocado Kauf, keine harten Avocados kaufen, sie sollten immer weich sein. In die Sauce kann man statt Paprika auch Chilipulver geben, für alle die es lieber scharf mögen.

 

 

Alle UNIMAG-Kochrezepte auf einen Blick:

 

Quesadilla

Curry Huhn

Gefüllte Fleischbällchen in Tomatensauce

Kürbissuppe

Kürbis-Feta-Salat

Würstchen im Schlafrock

Club Sandwich

Schnelle Küche für heisse Tage

Wraps

 

Jello-Shots

New-York-Cheesecake

Bananen-Schoko-Muffins

Apfel-Joghurt-Muffins

 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook