BÜCHERBÖRSE

Bequem, schnell und einfach von A nach B: Was taugen Fernbusse wirklich?

Auch am Wiener Busbahnhof: Flixbus (c) Flixbus
Auch am Wiener Busbahnhof: Flixbus

Wir Studierenden sind oft unterwegs. Besonders an Weihnachten und in den Semsterferein wollen wir unsere Familien und Freunde besuchen. Aber auch einen Wochenendtrip zwischendurch kann man sich mal gönnen. Das ganze bitte unkompliziert und schnell! Wer hat schon Lust auf eine lange, anstrengende An- und Abreise?

Die Liste der Reisemöglichkeiten ist lang. Ob mit dem Zug, dem Flugzeug oder mit dem eigenen Auto - eine Entscheidung kann da schon schwer fallen. Besonders gefragt sind seit einiger Zeit auch Fernbusse. Zahlreiche Anbieter werben mit attraktiven Angeboten, die nicht nur schnell und bequem, sondern auch unfassbar günstig sind. Doch was halten diese Versprechen wirklich?

Wer Bus fahren will muss buchen!

Und das geht auf den Internetseiten der Fernbusunternehmen ziemlich leicht. Es werden viele unterschiedliche Ziele angeboten. Berlin, München oder Budapest, es ist für jeden was dabei. Das Praktische: Man muss nicht schon Wochen davor planen und buchen, sondern kann sich auch wenige Tage vorher noch um eine Busfahrt kümmern. Unschlagbar sind dabei die Preise. Wer von Wien nach Deutschland fahren möchte, bezahlt zwischen 20 und 40 Euro. Es gibt natürlich auch Routen innerhalb von Österreich oder Fahrten in andere Nachbarländer. Bezahlt wird bequem mit Kreditkarte und das Ticket kann daheim ausgedruckt werden. Wer ein wenig Zeit in die Recherche investiert, kann also eine günstige Fahrt ergattern.

Koffer, Ticket und Geduld

Mit gepacktem Koffer und Ticket geht es am Tag der Reise dann zum Busbahnhof. Man sollte ungefähr 30 Minuten vor der Abfahrt dort sein um seine Koffer zu verstauen und um es sich bequem zu machen. Oft sind die Busse nicht allzu voll und man hat zwei Plätze für sich allein. Viele Busse sind außerdem mit WLAN ausgestattet und haben natürlich eine Toilette. Je nach Reiseziel variiert auch die Dauer der Fahrt. Wer nach Hamburg will, muss mit einer deutlich längeren Anreise rechnen als jemand, der nach München fährt. Man muss außerdem immer beachten, dass es bei einer Busfahrt auch zu einem Stau und anderen Verzögerungen kommen kann. Wichtig daher: genug Proviant, ein gutes Buch oder ein Film und Sitzfleich, ganz viel Sitzfleisch!

Fernbusse sind also eine super Möglichkeit, um spontan zu verreisen. Sie sind günstig und je nach Verkehrslage schnell und zuverlässig. Wer Geld sparen will und die Geduld für eine mehrstündige Busfahrt mitbringt, kommt so unkomliziert an sein Ziel. Wir wünschen gute Fahrt!

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook