TRAINEEPROGRAMME

Studentenleben-Check: Graz

Alles zum Studentenalltag in Graz © fightbegin / iStock
Alles zum Studentenalltag in Graz

Mit 284.000 Einwohnern und fast 60.000 Studierenden ist Graz der zweitgrößte Universitätsstandort des Landes und DIE österreichische Studentenstadt schlechthin. Wer in der steirischen Landeshauptstadt studiert, darf sich auf geballtes Studentenleben in all seinen Facetten freuen.

Seit 1999 ist die wunderschöne Grazer Altstadt Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und während des Semesters der Dreh- und Angelpunkt für alle Aktivitäten vor und nach den Vorlesungen. In unserem Studentenleben-Check erfährst du alles, was du über den Studentenalltag in Graz wissen musst!

1. Studieren in Graz

Insgesamt vier Universitäten, zwei Fachhochschulen und zwei pädagogische Hochschulen sorgen in Graz für ein umfassendes Bildungsangebot. Die traditionsreiche Karl-Franzens-Universität in Geidorf ist die zweitgrößte Universität Österreichs und hat mit sechs Fakultäten 120 spannende Studiengänge im Programm. Für viele Studien ist zwar eine Aufnahmeprüfung zu absolvieren, dafür gibt es keinen Numerus Clausus und du zahlst während deiner beitragsfreien Zeit nur den ÖH-Beitrag in Höhe von 19,20 Euro.

2. Wohnen in Graz

Die monatlichen Wohnkosten richten sich natürlich in erster Linie danach, ob du lieber alleine, in einer WG oder in einem Studentenwohnheim wohnen möchtest. Generell gilt: In Graz findest du für jedes Budget die passende Lösung! Ein zentral gelegenes WG-Zimmer ist ab etwa 300 Euro monatlich zu haben, wenn du eine eigene Wohnung beziehen möchtest, solltest du – je nach Lage und Größe – mit 500 Euro aufwärts rechnen. Natürlich gibt es in einer Studentenstadt wie Graz auch zahlreiche, toll ausgestattete Studierendenheime wie das STUWO StudentCity Graz oder das home4students in der Leechgasse. Bewährte Anlaufstellen für die Wohnungssuche sind Websites wie WG-gesucht, Campusboard, jobwohnen.at sowie diverse Facebook-Gruppen.

3. Arbeiten in Graz

Nebenjob gesucht? Auf jobwohnen.at, unijobs.at oder karriere.at findest du eine Vielzahl interessanter Jobangebote, die sich gut mit deinem Studium vereinbaren lassen.  Zudem unterstützt das Career Center der Universität Graz Studierende bei der Suche nach passenden Praktika, Ferial- und Nebenjobs und bietet AbsolventInnen der Universität Graz mit Workshops, Beratungen und Events ein vielseitiges Angebot zur Vorbereitung auf den Berufseinstieg.

4. Lernen in Graz

Wenn die Prüfungszeit bevorsteht, findest du in den zahlreichen Bibliotheken und Lesesälen der Landeshauptstadt die perfekte Umgebung für deine Lern-Sessions. Die Universitätsbibliothek ist die drittgrößte Bibliothek Österreichs und eine der größten steirischen Kultur- und Bildungseinrichtungen. Derzeit entstehen ein neuer Hörsaal und 650 Arbeitsplätze, an denen du konzentriert und ungestört lernen kannst. Neben den jeweiligen Fachbibliotheken an den Instituten stehen dir zudem folgende Optionen zur Auswahl:

– Stadtbibliothek Graz mit 6 Zweigstellen
– Steiermärkische Landesbibliothek
– Bibliothek der Arbeiterkammer Graz
– Gemütliche Studentencafés wie das Café Harrach (Hörsaal H.) oder das Café Fotter (Hörsaal F.)

5. Einkaufen in Graz

Neben den zahlreichen Supermärkten wie Hofer, Spar oder Billa gibt es in Graz eine Vielzahl kleiner und feiner Bioläden, in denen du dich mit Lebensmitteln eindecken kannst. Keineswegs zu vernachlässigen sind zudem die Bauernmärkte, wo du frische Bio-Produkte aus der Region direkt von den Bauern kaufen kannst. Der größte und bekannteste Bauernmarkt ist der Kaiser-Josef Markt, der von Montag bis Samstag von 6 bis 13 Uhr am Kaiser-Josef Platz stattfindet. 

6. Günstiges (Street) Food in Graz

Wenn das Geldbörsel noch leerer als der Kühlschrank ist, hilft nur eines: Den knurrenden Magen mit einem günstigen Menü beruhigen! Die Mensen rund um den Unicampus sind die ideale Variante für alle, die es schnell und praktisch mögen. Unter gewissen Voraussetzungen kannst du dir im ÖH-Referat einen Mensastempel holen und erhältst damit einen Rabatt auf das jeweilige Mittagsmenü. Alternativ gibt es eine Reihe guter und günstiger Studentenbeiseln wie die Bausatzlokale, das Café Uhu, das vegetarische Tischlein deck dich oder das Cafè Global im Afro-Asiatischen Institut. 

7. Transport in Graz

Am schnellsten und umweltfreundlichsten bewegst du dich in der steirischen Hauptstadt auf zwei Rädern: Graz gilt als die fahrradfreundlichste Stadt Österreichs und wenn es nicht gerade regnet oder schneit, sollte das Fahrrad dein ständiger Begleiter sein. Zur Benützung der sechs Straßenbahn- und 24 Buslinien holst du dir am besten eine Studienkarte, die für vier (ab 117,10 Euro), fünf (ab 146,40 Euro) oder sechs Monate (ab 175,60 Euro) erhältlich ist und für alle öffentlichen Verkehrsmittel gilt. 

8. Sport in Graz

Regelmäßiges Auspowern bringt den nötigen Ausgleich zum Studium: Das Universitätssport-Institut der Karl-Franzens-Universität bietet unzählige günstige Kurse, die von Yoga über Aerobic bis hin zu Zumba reichen. Läufer kommen im Leechwald auf ihre Kosten und zahlreiche Hallenbäder sorgen dafür, dass du dein Schwimmtraining bei jedem Wetter absolvieren kannst. 

9. Party in Graz

Klar, dass in einer Stadt, in der etwa jeder sechste Einwohner ein Student ist, ordentlich die Post abgeht. Im Univiertel wird nicht nur studiert, sondern auch ausgiebig gefeiert und beliebte Lokale wie das Revolution sind in der Regel auch unter der Woche bestens besucht. Am Wochenende wird sowieso Party gemacht, was das Zeug hält – beispielsweise im Music House, im p.p.c., in der Postgarage, in der Kombüse oder im Parkhouse. Am Ende des Sommersemesters gilt das USI Fest als absoluter Pflichttermin und ist mit über 25.000 feiernden Studierende das Highlight des Jahres.

Tipp: Eine durchzechte Nacht endet idealerweise mit einer Kernöl-Eierspeise im Theatercafé – absoluter Kult!

10. Freizeit in Graz

Kunst und Kultur oder doch lieber ein Ausflug ins Grüne? Ganz egal, wonach dir der Sinn steht, in Graz wird dir sicher nicht so schnell langweilig. Im Sommer erfrischt du dich bei einem Bad im Schwarzlsee, der sieben Kilometer südlich der Landeshauptstadt liegt und auch als Meer der Grazer bekannt ist. Entlang der Murpromenade lässt es sich herrlich laufen oder Rad fahren und wer Lust auf eine ausgiebige Wanderung oder Mountainbike-Tour hat, findet am Schöckl, dem Grazer Hausberg, die optimalen Voraussetzungen. Im Winter sorgen 14 verschiedene Advent- und Weihnachtsmärkte dafür, dass an Winterschlaf erst gar nicht zu denken ist, und die zahlreichen Museen, Galerien, Theater und Kinos haben ohnehin immer Hochsaison.

Text: Karin Spiegl

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook