BÜCHERBÖRSE

My First Home - Tipps zur Einweihungsparty

My First Home - Tipps zur Einweihungsparty (c) Dennis Crowley

Nachdem der ganze Umzugsstress geschafft ist, darf eines nicht fehlen: die Einweihungsparty. Und damit die auch ein Erfolg wird und man sich nicht gleich bei den Nachbarn unsympathisch macht, hat UNIMAG ein paar Tipps und Tricks für euch zusammengestellt.

Vor der Party

Ganz wichtig vor jeder Party ist es die Nachbarn nicht zu verstimmen, demnach ist ein Zettelchen mit einer „Warnung“ ein Muss und sollte auf keinen Fall fehlen. Noch besser ist es natürlich z.B. eine Packung Tee (am besten Entspannungstee) oder Schokolade noch zusätzlich auf den Gang zu stellen. Falls ihr in einem eher kleinen Haus wohnt, kann man die Nachbarn doch auch einfach gleich einladen, sodass auch wirklich niemand böse ist.

Wenn man das „Problem“ mit den Nachbarn gelöst hat, dann können die Vorbereitungen losgehen. Um Langeweile vorzubeugen empfiehlt es sich eine Mottoparty zu machen, da so der Gesprächseinstieg erleichtert wird, aber letztendlich weiß ja jeder wie man eine richtig gute Party macht ;-)

Während der Party

Die meisten Studierenden sind ja schon mit Bier und Wein zufrieden. Wer aber doch noch etwas Besonderes machen will, sucht dann schon mal im Internet nach Cocktail-Rezepten und verliert da dann schnell die Übersicht. Nicht nur, dass es eine Vielzahl von Variationen des gleichen Cocktails gibt, auch die Zutatenliste ist meist nicht so studentenfreundlich.

Gerade ganz im Trend sind Gin Tonics. Der Longdrink Klassiker ist dabei niemals langweilig und bekommt durch unterschiedliche Früchte- oder Gemüsesorten immer einen ganz neuen Geschmack. Auch die Gin Marke selbst kann diesen leicht verändern. Also probiert eure Gin Tonics ruhig mal mit Erdbeeren, klassisch mit Gurke oder Zitrone oder auch statt Tonicwater mit Bitter Lemon aus, wodurch ihr dann überhaupt einen Gin Fizz trinkt.

Nach der Party

Bier auf Wein, das lass sein… oder wie war das nochmal? Nach einer langen Party brummt leider der Kopf, der Magen ist flau und dieser Durst! Es gibt ja allerhand Hausmittel, die gegen den Kater am nächsten Tag helfen sollen. Viele davon versprechen jedoch mehr als sie dann letztendlich halten. UNIMAG hat ein paar Tipps für euch, damit die nächste Party kommen kann.

Mit ein paar einfachen Regeln kann man einen Kater sogar (fast) ganz vermeiden. Vor dem Alkohol trinken solltet ihr richtig schlemmen, dabei gilt die Devise: je fetter desto besser, da fett- und eiweißreiche Speisen länger im Magen bleiben und somit die Alkoholaufnahme ins Blut verzögern, wodurch der Blut-Alkoholspiegel weniger schnell ansteigt. Und auch zwischendurch sollte immer ein bisschen was gegessen werden, auch hier darf ruhig ordentlich zugelangt werden, nicht umsonst sind Chips die besten Freunde jeder Party.

Auch beim Alkohol selbst gibt es Unterschiede und demnach sollte man sich vorher schon überlegen WAS man trinkt. Weißwein und Bier sind relativ gut bekömmlich, jedoch sollte Alkohol eher nicht gemischt werden. Bald ist auch wieder Punsch und Glühweinzeit, doch gerade zuckerhaltige Getränke fördern, dass einem der Alkohol schnell zu Kopf steigt und damit ist der Kater am nächsten Tag schon vorprogrammiert. Als Grundregel gilt, zu jedem Glas Alkohol auch ein Glas Wasser zu trinken, da durch den Alkohol der Körper ausgetrocknet wird, wodurch sich auch der Brand am nächsten Tag erklärt.

Rauchen ist ja nie gesund, aber in Kombination mit Alkohol noch um einiges schädlicher, da dem Körper wichtige Vitamine entzogen werden und die Wirkung des Alkohols verstärkt wird.

Vor dem Schlafgehen solltet ihr dann noch einmal ein großes Glas Wasser trinken, am besten mit einer Magnesiumtablette um den Vorrat an Spurenelementen wieder aufzufüllen. Wenn ihr dann noch kurz lüftet, sinkt die Wahrscheinlichkeit am nächsten Tag mit einem Hangover aufzuwachen auch etwas.

Leider lassen sich diese ganzen Tipps nicht immer einhalten, weswegen wir auch ein paar Ratschläge für den „Tag danach“ für euch haben.

- Statt Kopfschmerztabletten hilft auch ein Eiswürfelsackerl oder ein kalter Waschlappen, der auf das Gesicht/Kopf gelegt wird.
- Auf Kaffee und Cola sollte leider verzichtet werden, da so nur das Herzrasen noch zusätzlich verstärkt wird.
- Gegen Brechreiz soll schon der Duft eines aufgeschnittenen Apfels helfen. Eine rohe Kartoffel kauen verspricht Linderung gegen Sodbrennen. Und gegen Schwindel und Übelkeit empfiehlt sich Ingwertee zu trinken.

Das sind nur einige von vielen Tipps, die das Internet und natürlich auch die Mama zu bieten haben, leider kann nichts wirklich einen Kater komplett verhindern, nur lindern oder abschwächen.  Dennoch hofft euer UNIMAG-Team, dass euch damit ein bisschen geholfen ist und eure Einweihungsparty natürlich ein voller Erfolg wird!

 

Julia Baedcker

Mag. Julia Baedcker 

Ressortleiterin Lifestyle | Redakteurin Musik, Events, Uninews

julia.baedcker@unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook