Was viele nicht wissen: XXXLutz hat eine umfassende System- und Applikationslandschaft. „Heute gibt es kaum noch Veränderungen im Unternehmen, wo Technologie keine Rolle spielen würde“, so Saliger. Entsprechend wird seit einigen Jahren stark in moderne Systeme, Prozesse und Organisationsformen investiert.  So werden große Schritte im Thema Cloud Betrieb, Serviceorientiere Architektur und modernes Frontend auf Basis React gesetzt.

Junge Spezialisten

Hier steht und fällt alles mit den richtigen Leuten – daher ist XXXLutz aktiv auf der Suche nach Top-Talenten. „Wir sind immer wieder begeistert, wie sich junge Mitarbeiter bei uns entwickeln und zu den besten ihres Fachs gehören“, so Saliger. Eine wichtige Rolle spielen dabei Technik- & IT- Absolventen. Der gute technische Background und die praxisorientierte Ausbildung, qualifiziert sie für viele der Rollen, die bei XXXLutz benötigt werden.

„XXXL“ Entwicklung

Eines der Erfolgsrezepte, ist man bei XXXLutz überzeugt, besteht darin, Mitarbeiter eine Weiterentwicklung gemäß ihren Stärken zu bieten. Udo Gündermann, CIO von XXXLutz erklärt: „Bei XXXLutz kann der Mitarbeiter in sehr vielen verschiedenen Themen tätig werden. Wir fragen nicht nur, wo er sich in fünf Jahren sieht – wir entwickeln ihn auch ab Tag eins dorthin.“

State of the Art

„Unsere Mitarbeiter beschäftigen sich mit Themen, die man normalerweise eher von Netflix & Co kennt“, so Gündermann. Bei einem Besuch in einem der Technologie-Büros in Wels oder Wien, sind die Wände mit Architekturmodellen, Scrum-Prozessen und Jira-Boards beklebt. Die Entwicklung eines Frontend-Stacks in react.js sowie die Integrationen von Backend-Systemen über Microservices sind nur einige Beispiele dafür. Demnächst geht auch der erste Pilot zum Thema Cloud Betrieb live. „Wir freuen uns schon einige tausend Requests pro Sekunde auf diesen neuen Teil der Infrastruktur zu lenken“, so Gündermann.

Software zum Angreifen

„Viele unserer Mitarbeiter begeistert es sehr, dass ihre tägliche Arbeit in den Online Shops von XXXLutz, Möbelix und Mömax in zehn Ländern zu sehen ist“, so Christian Renner, Bereichsleiter xxxldigital. „Es ist schon sehr cool, wenn ein Feature von vielen Millionen Kunden benutzt wird und man im Freundes- und Familienkreis herzeigen kann, was man entwickelt hat“, so Renner. Dabei wird die Entwicklung nicht weniger komplex: XXXLutz unterstützt inzwischen dutzende Android und iOS Geräte und testet auch gerade die erste Alexa App. Hier spielen Diplomarbeiten und Projektarbeiten eine wichtige Rolle – vor allem in den innovativen Themen rund um künstliche Intelligenz und Virtual Reality. So sind in diesem Jahr auch erste Entwicklungen mit TensorFlow, einer KI-Engine von Google geplant.

Praxis vor Noten

„Bei Bewerbern achten wir natürlich auf die Noten, vor allem aber auf die praktische Erfahrung“, so Claudia Religa, bei xxxldigital für das Recruiting verantwortlich. So komme es oft vor, dass man sich im Bewerbungsgespräch hauptsächlich über Projekte, Diplomarbeiten und Praktika unterhalte. „Wir suchen Kollegen, die komplexe Aufgabenstellungen verstehen und innovative Lösungen dazu entwickeln können“, so Religa.

Viele der XXXLutz Jobs sind unter karriere.xxxlutz.at auffindbar. Direkte Bewerbungen können an Frau Religa geschickt werden clr@xxxlutz.at.

Spannende Artikel für dich:

Online Bewerbungsgespräch
Corona: Vorstellungsgespräch überstehen

Österreichs Unternehmen befinden sich im Krisenmodus. Nutzfahrzeughersteller MAN kündigte an, das Werk in Steyr endgültig zuzusperren, Bling-Bling-Konzern Swarowski ein tiefgreifendes Sparprogramm. Stahlkonzern Voestalpine streicht in der Steiermark Stellen, Bierbrauer Brau Union geht auf Sparkurs. Seilbahnbauer Doppelmayr muss Jobs kürzen, Papphersteller Mayr-Melnhof, die Casinos Austria und die Sacher-Hotels ebenf...[weiterlesen]

Unimag Network
Blockchain: Mehr als nur Bitcoin

Die Österreichische Staatsdruckerei hat es schon gegeben, als sich die Wiener noch mit Pferdekutsche und Zylinder durch ihre Stadt bewegten. Im 19. Jahrhundert druckte sie in der Reichshauptstadt Briefmarken – so etwas wie der heiße Scheiß von damals. Längst ist die Staatsdruckerei in der Moderne angekommen. Heute fertigt sie Personalausweise und Reisepässe, beschriftet sie mit Laserstrah...[weiterlesen]

Unimag Network
Online-Karrieremessen: Vorbereitung & Tipps

Das betraf auch einige Karrieremessen in Österreich, von denen viele traditionell im Herbst terminiert sind. Manche Messen finden dagegen unter den jeweiligen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben statt. Andere Veranstalter gehen neue Wege: Sie planen ihre Messen zweigleisig als Präsenzveranstaltung vor Ort und als Online-Event oder sie verlegen sie gleich ganz in den digitalen Rau...[weiterlesen]

Unimag Network
Studieren während der Corona-Krise

Das berühmte C-Wort (du kannst es auch nicht mehr lesen, oder?) hat unser aller Leben so richtig auf den Kopf gestellt.Neben ausgefallenen Vorlesungen, dem Druck „das alles irgendwie aufholen zu müssen“ und einem (möglicherweise) gekündigten Nebenjob kämpfen viele Studierende jetzt mit einem ganz besonderen Problem: Die Luft ist raus – die Motivation fürs Studium ist kaum noch vor...[weiterlesen]

Unimag Network
Mehr als nur Zahlen: Wirtschaftsprüfer/in

Wirtschaftsprüfer/innen werden aber auch gebraucht, wenn in einem Unternehmen besondere Transaktionen anstehen, wie der Erwerb eines anderen Unternehmens. Sie analysieren die Geschäftsprozesse und prüfen die finanziellen und wirtschaftlichen Eckdaten des Zielunternehmens (Due Diligence). Wirtschaftsprüfer/innen werden auch gerne als unabhängige Gutachter beauftragt, um etwa einen ange...[weiterlesen]

Digitale Transformation
Digitalisierung: 20 Branchen im Check

Automatisierung In Südkorea kommen auf 10.000 Arbeiter in der Produktion schon 710 Roboter. Das ist weltweite Spitze. Der globale Durchschnitt liegt nach Angaben der International Federation of Robotics (IFR) bei 85. Und der Roboteranteil steigt weiter – und damit auch der Automatisierungsgrad. Roboter sollen immer mehr Arbeitsschritte übernehmen, Unternehmen wollen so schneller un...[weiterlesen]

Traineeprogramme
Direkteinstieg oder Traineeprogramm

„Das Traineeprogramm bot mir die Möglichkeit, ein Unternehmen über Jobrotations ganzheitlicher kennenzulernen als bei einem Direkteinstieg in einer Fachabteilung.“ So begründet Marlene Huber, warum sie sich nach ihrem Studium für einen Einstieg als Trainee bei der Erste Group Bank AG entschied und ihre Karriere nicht direkt auf einer festen Position startete.„Außerdem hatte ich Gelegenhe...[weiterlesen]

Unimag Network
Das große UNI & FH ABC

Die Matura in der Tasche, hinter dir liegt der Sommer deines Lebens und jetzt ist es endlich soweit: Die Uni beginnt. Herzlichen Glückwunsch! Dir stehen ein paar richtig coole Jahre bevor! Um dir den Einstieg etwas zu erleichtern, haben wir den ultimativen Survival-Guide inklusive praktischer Checklisten für dich erstellt. So bist du für jede Situation gerüstet! PS: Auch ältere Semester können hier...[weiterlesen]

WG, Studentenwohnheim oder Wohnung?
WG, Studentenheim oder Wohnung?

Das Budget – ein ausschlaggebender Faktor bei der Suche nach einem passenden Studentenquartier. Zur Wahl stehen den Studierenden neben Wohnungen und WGs auch Studentenheime mit unterschiedlichen Standards.Natürlich ist das Hotel Mama während des Studiums die mit Abstand günstigste Form zu wohnen – sehr wahrscheinlich werden deine Eltern in diesem Fall die Miete finanzieren und auch sonst für einige Anne...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin