Die Consultingbranche wächst und bietet Einstiegsmöglichkeiten für Talente aus allen Studienrichtungen. Beste Aussichten also für eine spannende Karriere – wir haben 10 gute Gründe für einen Einstieg in diese Branche.

#1 Viel Abwechslung

Wen die Neugierde antreibt, ist in der Beratungsbranche genau richtig. Ob in Consulting, Steuerberatung oder Wirtschaftsprüfung: Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben sind gewiss. Dass hier kein Tag wie der andere sei, klingt vielleicht abgedroschen – dass jedes Projekt anders verläuft und neue Einblicke, Herausforderungen, Persönlichkeiten und Erfahrungen zu bieten hat, ist dagegen garantiert.

#2 Interdisziplinäre Teams

Ein Einstieg ins Consulting kommt nur für Absolvent:innen von Wirtschafts- oder Informatikstudiengängen infrage? Weit gefehlt, denn inzwischen werden fast alle Studienrichtungen nachgefragt. Beratungsunternehmen setzen längst auf interdisziplinäre Teams, denn die unterschiedlichen Sichtweisen auf Probleme und Prozesse setzen auf ganz andere Weise kreative Ideen frei. Außerdem sind im Consulting analytische Fähigkeiten gefragt – da hilft beispielsweise naturwissenschaftliche oder juristische Expertise.

#3 Steile Lernkurve

Consultants profitieren von Anfang an von einer extrem steilen Lernkurve. Direkt nach dem Berufsstart lernen sie unterschiedliche Themen, Branchen, Geschäftsmodelle, Unternehmenskulturen und Persönlichkeiten kennen. So generieren sie schnell extrem viel Know-how und eignen sich ein vielseitiges Set an Consulting-Methoden an. All das lässt sie rasch wachsen – und die Consultingunternehmen tun durch Schulungen, Workshops oder die Unterstützung bei Master-, MBA-Studium oder Promotion noch das Ihre dazu.

#4 Immer up to date

Wenn es um die aktuellen Trends in verschiedenen Branchen geht, haben Consultants die Nase vorn. Es stehen ständig neue Themen auf der Agenda und sie sind an vorderster Front dabei, wenn es für Unternehmen darum geht, Strukturen und Prozesse zu analysieren, neue Geschäftsfelder zu identifizieren, den Anschluss an moderne Entwicklungen zu halten oder sich in Krisenzeiten neu aufzustellen. So erleben sie nicht nur hautnah, wie neue Technologien Einzug halten oder die digitale Transformation ganz neue Geschäftsmodelle schafft – sie treiben die Entwicklungen sogar mit voran.

#5 Internationale Projekte

Die Globalisierung hat dafür gesorgt, dass die Beratungsprojekte so international sind wie die Unternehmen, Märkte und Prozesse – Consulting ist längst ein internationales Geschäft. Wer gerne (auch) im Ausland arbeiten möchte, sollte darauf achten, dass die ins Visier genommenen Beratungen international aufgestellt sind, und interkulturelle Kenntnisse und Talente schon mitbringen.

#6 . Beratung daheim

Wer die in der Beratungsbranche meist intensive Reisetätigkeit scheut, kann im Inhouse Consulting Karriere machen. Meist sind es große Konzerne, die sich eine eigene Beratungsabteilung leisten. Diese entwickelt neue Strategien oder Konzepte zur Umstrukturierung und ist auch an der Implementierung der Lösungen beteiligt. Dabei profitieren nicht nur beide Seiten von der Nähe der Consultants zum Unternehmen – das Inhouse Consulting ist oft auch ein Sprungbrett in die Managementebene des Arbeitgebers.

#7 Gutes Gehalt

Wer ins Consulting einsteigt, kann sich auf eine lukrative Entlohnung freuen. Zwar unterscheiden sich die Gehälter stark je nach Größe der Beratungsgesellschaft sowie eigenem Abschluss (also Bachelor, Master oder Promotion), attraktiv sind sie allemal. So geht der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) schon bei kleineren und mittleren Unternehmensberatungen von durchschnittlichen Einstiegsgehältern für Junior Consultants von 44.000 bzw. 61.000 Euro aus. Dazu kommen Boni, diversere Benefits und regelmäßige Gehaltssprünge – aber ganz bestimmt keine 40-Stunde-Woche.

#8 (Vor-)programmierter Aufstieg

Um die nächsten Karriereschritte im Unternehmen müssen Consultants sich nicht bewerben – diese werden vorausgesetzt. Denn die Schritte vom (beispielsweise) Associate bis zum Partner sind vor allem in den großen Beratungsgesellschaften klar definiert. Stillstand ist nicht möglich: Wer den nächsten Schritt innerhalb eines bestimmten Zeitraums nicht schafft, scheidet nach den berühmt-berüchtigten Devisen „Up or out“ oder „Grow or go“ aus der Beratung aus.

#9 Wertvolle Netzwerke

Aktives Networking ergibt sich für Consultants wie von selbst – schließlich sind sie ständig in Kontakt mit Verantwortlichen zahlreicher Unternehmen und Organisationen aus ganz unterschiedlichen Branchen, mit denen sie während der Beratungsprojekte bereits ein enges Vertrauensverhältnis aufgebaut haben. Wer die Kontakte sorgfältig pflegt, kann in jeder Phase der Karriere auf dieses wertvolle Netzwerk zurückgreifen.

#10 Startrampe für Gründer

Wer als Consultant noch keinen Gründergeist mitbringt, entwickelt ihn vielleicht im Lauf der Zeit. Kein Wunder: Consultants eignen sich in ihren Projekten Know-how zu allen möglichen Branchen, Geschäftsfeldern und Prozessen an, das für eine Unternehmensgründung wichtig ist. Zudem haben sie zahlreiche Kontakte geknüpft, die für das künftige eigene Geschäft hilfreich sein können. Und die erforderliche analytische, strukturierte und selbstständige Denkweise bringen sie ohnehin mit.

#11 Ausstieg mit Aufstieg

Wer sich in den Beratungsprojekten einen Namen macht, hat nicht nur in der eigenen Unternehmensberatung gute Aufstiegschancen. Häufig winkt irgendwann die Chance, auf eine Führungsposition bei einem Kunden zu wechseln. Schließlich hat man sich dort schon als analytisch und strategisch denkender Kopf präsentiert. Nach einigen Jahren im oft aufreibenden Consultinggeschäft ist das eine attraktive Karriereoption – und wenn beim Prinzip „Grow or go“ das „Go“ ansteht, ist dieser Schritt für Consultants sogar der Normalfall.

Text: Heinz Peter Krieger

Spannende Artikel für dich:

Unimag Network
Trainee bei der Stadt Wien

Rund 67.000 Mitarbeiter:innen hat die Stadtverwaltung der beinahe 2 Millionen Einwohner:innen zählenden Stadt Wien. Sie ist damit die größte Arbeitgeberin in Wien. Den Mitarbeiter:innen bieten sich zahlreiche sinnvolle und abwechslungsreiche Aufgaben sowie vielfältige Karrierechancen – in einem breiten Spektrum an Dienstleistungen in unterschiedlichen Bereichen. Vielen Wiener:innen ist das Thema Klimaschu...[weiterlesen]

Unimag Network
Karriereboost: Praktikum

Lena, du hast als Praktikantin in der Steuerberatungs-Abteilung begonnen. Wie haben sich deine Aufgaben und Verantwortungsbereiche im Laufe der Zeit verändert? Als ich angefangen habe, durfte ich mich bereits mit einfachen Steuererklärungen beschäftigten. Man hat mir aber sehr schnell die Möglichkeit gegeben, in verschiedenste Projekte hineinzuschnuppern. Mittlerweile betreue ich sowohl kleine, selbständige ...[weiterlesen]

Easystaff Studentenjobs
5 Gründe, warum Gastrojobs die besten Studentenjobs sind.

1 – Maximale Flexibilität Gastrojobs bieten einem eine Flexibilität neben dem Studium wie kaum ein anderer Job. Denn Gastro-Events gibt’s jeden Tag zu jeder Uhrzeit.  Vom Frühstücksjob im Hotel bis zum coolen Event bis tief in die Nacht – in der Gastro gibt’s immer genug Möglichkeiten, um an Geld zu kommen. 2 – Mehr Geld verdienen Die Gastro ist bekannt für den guten Verdiens...[weiterlesen]

Unimag Network
Wirtschaftsprüfer/in – das ist genau das Richtige für dich!

Die Prüfung der Rechnungslegung und Berichterstattung von Unternehmen steht im Zentrum der Tätigkeiten von Wirtschaftsprüfer/innen. Dabei werden nicht nur Zahlen kontrolliert und verglichen, sondern man taucht tief in die jeweiligen Unternehmen ein, bekommt einen detaillierten Einblick in die Funktionsweisen und lernt alle wichtigen Prozesse kennen – und die Menschen, die hinter den Z...[weiterlesen]

Online Bewerbungsgespräch
Corona: Vorstellungsgespräch überstehen

Österreichs Unternehmen befinden sich im Krisenmodus. Nutzfahrzeughersteller MAN kündigte an, das Werk in Steyr endgültig zuzusperren, Bling-Bling-Konzern Swarowski ein tiefgreifendes Sparprogramm. Stahlkonzern Voestalpine streicht in der Steiermark Stellen, Bierbrauer Brau Union geht auf Sparkurs. Seilbahnbauer Doppelmayr muss Jobs kürzen, Papphersteller Mayr-Melnhof, die Casinos Austria und die Sacher-Hotels ebenf...[weiterlesen]

Unimag Network
Blockchain: Mehr als nur Bitcoin

Die Österreichische Staatsdruckerei hat es schon gegeben, als sich die Wiener noch mit Pferdekutsche und Zylinder durch ihre Stadt bewegten. Im 19. Jahrhundert druckte sie in der Reichshauptstadt Briefmarken – so etwas wie der heiße Scheiß von damals. Längst ist die Staatsdruckerei in der Moderne angekommen. Heute fertigt sie Personalausweise und Reisepässe, beschriftet sie mit Laserstrah...[weiterlesen]

Unimag Network
Online-Karrieremessen: Vorbereitung & Tipps

Das betraf auch einige Karrieremessen in Österreich, von denen viele traditionell im Herbst terminiert sind. Manche Messen finden dagegen unter den jeweiligen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben statt. Andere Veranstalter gehen neue Wege: Sie planen ihre Messen zweigleisig als Präsenzveranstaltung vor Ort und als Online-Event oder sie verlegen sie gleich ganz in den digitalen Rau...[weiterlesen]

Digitale Transformation
Digitalisierung: 20 Branchen im Check

Automatisierung In Südkorea kommen auf 10.000 Arbeiter in der Produktion schon 710 Roboter. Das ist weltweite Spitze. Der globale Durchschnitt liegt nach Angaben der International Federation of Robotics (IFR) bei 85. Und der Roboteranteil steigt weiter – und damit auch der Automatisierungsgrad. Roboter sollen immer mehr Arbeitsschritte übernehmen, Unternehmen wollen so schneller un...[weiterlesen]

Traineeprogramme
Direkteinstieg oder Traineeprogramm

„Das Traineeprogramm bot mir die Möglichkeit, ein Unternehmen über Jobrotations ganzheitlicher kennenzulernen als bei einem Direkteinstieg in einer Fachabteilung.“ So begründet Marlene Huber, warum sie sich nach ihrem Studium für einen Einstieg als Trainee bei der Erste Group Bank AG entschied und ihre Karriere nicht direkt auf einer festen Position startete. „Außerdem hatte ich Gelegenhe...[weiterlesen]

Unimag Network
Das große UNI & FH ABC

Die Matura in der Tasche, hinter dir liegt der Sommer deines Lebens und jetzt ist es endlich soweit: Die Uni beginnt. Herzlichen Glückwunsch! Dir stehen ein paar richtig coole Jahre bevor! Um dir den Einstieg etwas zu erleichtern, haben wir den ultimativen Survival-Guide inklusive praktischer Checklisten für dich erstellt. So bist du für jede Situation gerüstet! PS: Auch ältere Semester können hier...[weiterlesen]

WG, Studentenwohnheim oder Wohnung?
WG, Studentenheim oder Wohnung?

Das Budget – ein ausschlaggebender Faktor bei der Suche nach einem passenden Studentenquartier. Zur Wahl stehen den Studierenden neben Wohnungen und WGs auch Studentenheime mit unterschiedlichen Standards. Natürlich ist das Hotel Mama während des Studiums die mit Abstand günstigste Form zu wohnen – sehr wahrscheinlich werden deine Eltern in diesem Fall die Miete finanzieren und auch sonst für einige Anne...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin