Carola Seyr hat das Trainee Programm im Jahr 2017 abgeschlossen und ist heute Teamleiterin des Business Intelligence Centers der Zentrale in Salzburg. Im Interview erzählt sie über ihre Erfahrungen und gibt wertvolle Tipps.

Carola, du hast das Internationale Trainee Programm 2017 abgeschlossen. Was hat sich seitdem verändert? Was machst du jetzt?

Gleich nach Ende des Trainee Programm habe ich im Bereich „Großhandel Controlling International“ gestartet, um nach nur wenigen Monaten nach Frankreich zu übersiedeln und das Headquarter unserer neu gegründeten französischen Gesellschaft mitaufzubauen. Als Finanzprojektleiterin für Frankreich habe ich am Aufbau der Organisation und der Prozesse gearbeitet. Das war eine sehr aufregende Zeit mit dem besonderen Startup-Spirit. Die Freude daran, etwas „from scratch“ umzusetzen, hat mich nach zwei Jahren zu einem neuen Projekt gebracht.

Anfang 2019 habe ich zurück in Salzburg mit dem Aufbau eines Business Intelligence Centers gestartet. Aus einem Projekt ist heute ein Team entstanden, in dem wir für die gesamte Gruppe Business-Intelligence-Lösungen realisieren. Inhaltlich ist für mich die Kombination aus Finanz und Cloud Datawarehousing ein besonders brennendes Thema. Ich denke damit machen wir genau den richtigen Schritt in die Zukunft eines datengetriebenen Unternehmens und es begeistert mich, diesen Weg gemeinsam mit einem einzigartigen Team aktiv mitgestalten zu können.

Wie hat dich das Internationale Trainee Programm darauf vorbereitet?

Im Trainee Programm habe ich mit verschiedenen Führungskräften und Expert*innen gearbeitet, von denen ich mir viel abschauen konnte. Von ihnen habe ich einerseits gelernt, wie man Projekte ergebnisorientiert umsetzt und man in anspruchsvollen Situationen oder an komplexen Problemen strukturiert arbeitet, andererseits aber auch wie wichtig es ist, Wertschätzung und ein klares Ziel gegenüber dem Team zu kommunizieren.

Nicht zuletzt ist das Trainee Programm so erfolgreich, weil man in kurzer Zeit aus verschiedenen Perspektiven erfahren kann, wie die Porsche Holding „tickt“ und man danach auf ein diverses Netzwerk zurückgreifen kann. Parallel zu den Stationen wird man mit Seminaren und in einem regelmäßigen Coaching professionell durch das Programm und die persönliche Entwicklung begleitet.

Du hast den Finanzschwerpunkt gewählt. Welche Stationen hast du absolviert und wo hat dich dein Auslandsaufenthalt hingeführt?

Ich habe im Großhandel Beteiligungscontrolling gestartet. Die nächste Station habe ich dann ich bei Porsche Chile in Santiago absolviert, bevor ich in der Konzernbilanzierung noch einmal in die Zentrale nach Salzburg zurück bin.

Gabs ein Highlight während des Programms? Etwas, das du nicht missen möchtest?

Die Porsche Holding hat sehr engagierte, großartige Mitarbeitende. Von den unterschiedlichsten Persönlichkeiten mit diversen Hintergründen und Kulturen zu lernen ist definitiv das Highlight des Programms.

Der Auslandsaufenthalt und die Verantwortung, die man dabei sehr schnell übernehmen kann, sind aus meiner Sicht zwei der wichtigsten Faktoren, durch die das Trainee Programm die Teilnehmenden fördert und fordert.

Aber auch meine erste Dienstreise nach Bosnien zu einem Händler war ein besonderes Erlebnis, weil der Einzelhandel viele Details birgt, die Datenliebhaber wie mich begeistern.

Das internationale Trainee Programm im Überblick:

Das internationale Trainee Programm der Porsche Holding ermöglicht nach dem Studium eine optimale Vorbereitung auf eine erfolgreiche Karriere in den Bereichen Vertrieb, Finanz oder IT & Digitalisierung. Das Programm startet jährlich am 01. September und es werden in 18 Monaten 3 Stationen absolviert. Im Vertriebs- und im Finanzschwerpunkt verbringen die Trainees mindestens 6 Monate in einem unserer internationalen Märkte außerhalb Österreichs.

Weitere Highlights sind unter anderem:

  • Ein maßgeschneidertes Personalentwicklungsprogramm zu persönlichkeitsbildenden Aspekten wie Kommunikation, Konflikt und Führung, das die Trainees während des gesamten Programms begleitet.
  • Ein Buddy Network, in dem Alumni-Trainees ihre Erfahrungen an neue Trainees weitergeben.
  • Übernahme von eigenen, verantwortungsvollen Trainee-Projekten.

Weitere Informationen, Stimmen ehemaliger Trainees & Bewerbungsmöglichkeit unter trainee.porsche-holding.com

Spannende Artikel für dich:

Easystaff Studentenjobs
5 Gründe, warum Gastrojobs die besten Studentenjobs sind.

1 – Maximale Flexibilität Gastrojobs bieten einem eine Flexibilität neben dem Studium wie kaum ein anderer Job. Denn Gastro-Events gibt’s jeden Tag zu jeder Uhrzeit.  Vom Frühstücksjob im Hotel bis zum coolen Event bis tief in die Nacht – in der Gastro gibt’s immer genug Möglichkeiten, um an Geld zu kommen. 2 – Mehr Geld verdienen Die Gastro ist bekannt für den guten Verdiens...[weiterlesen]

Unimag Network
Wirtschaftsprüfer/in – das ist genau das Richtige für dich!

Die Prüfung der Rechnungslegung und Berichterstattung von Unternehmen steht im Zentrum der Tätigkeiten von Wirtschaftsprüfer/innen. Dabei werden nicht nur Zahlen kontrolliert und verglichen, sondern man taucht tief in die jeweiligen Unternehmen ein, bekommt einen detaillierten Einblick in die Funktionsweisen und lernt alle wichtigen Prozesse kennen – und die Menschen, die hinter den Z...[weiterlesen]

Online Bewerbungsgespräch
Corona: Vorstellungsgespräch überstehen

Österreichs Unternehmen befinden sich im Krisenmodus. Nutzfahrzeughersteller MAN kündigte an, das Werk in Steyr endgültig zuzusperren, Bling-Bling-Konzern Swarowski ein tiefgreifendes Sparprogramm. Stahlkonzern Voestalpine streicht in der Steiermark Stellen, Bierbrauer Brau Union geht auf Sparkurs. Seilbahnbauer Doppelmayr muss Jobs kürzen, Papphersteller Mayr-Melnhof, die Casinos Austria und die Sacher-Hotels ebenf...[weiterlesen]

Unimag Network
Blockchain: Mehr als nur Bitcoin

Die Österreichische Staatsdruckerei hat es schon gegeben, als sich die Wiener noch mit Pferdekutsche und Zylinder durch ihre Stadt bewegten. Im 19. Jahrhundert druckte sie in der Reichshauptstadt Briefmarken – so etwas wie der heiße Scheiß von damals. Längst ist die Staatsdruckerei in der Moderne angekommen. Heute fertigt sie Personalausweise und Reisepässe, beschriftet sie mit Laserstrah...[weiterlesen]

Unimag Network
Online-Karrieremessen: Vorbereitung & Tipps

Das betraf auch einige Karrieremessen in Österreich, von denen viele traditionell im Herbst terminiert sind. Manche Messen finden dagegen unter den jeweiligen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben statt. Andere Veranstalter gehen neue Wege: Sie planen ihre Messen zweigleisig als Präsenzveranstaltung vor Ort und als Online-Event oder sie verlegen sie gleich ganz in den digitalen Rau...[weiterlesen]

Digitale Transformation
Digitalisierung: 20 Branchen im Check

Automatisierung In Südkorea kommen auf 10.000 Arbeiter in der Produktion schon 710 Roboter. Das ist weltweite Spitze. Der globale Durchschnitt liegt nach Angaben der International Federation of Robotics (IFR) bei 85. Und der Roboteranteil steigt weiter – und damit auch der Automatisierungsgrad. Roboter sollen immer mehr Arbeitsschritte übernehmen, Unternehmen wollen so schneller un...[weiterlesen]

Traineeprogramme
Direkteinstieg oder Traineeprogramm

„Das Traineeprogramm bot mir die Möglichkeit, ein Unternehmen über Jobrotations ganzheitlicher kennenzulernen als bei einem Direkteinstieg in einer Fachabteilung.“ So begründet Marlene Huber, warum sie sich nach ihrem Studium für einen Einstieg als Trainee bei der Erste Group Bank AG entschied und ihre Karriere nicht direkt auf einer festen Position startete.„Außerdem hatte ich Gelegenhe...[weiterlesen]

Unimag Network
Das große UNI & FH ABC

Die Matura in der Tasche, hinter dir liegt der Sommer deines Lebens und jetzt ist es endlich soweit: Die Uni beginnt. Herzlichen Glückwunsch! Dir stehen ein paar richtig coole Jahre bevor! Um dir den Einstieg etwas zu erleichtern, haben wir den ultimativen Survival-Guide inklusive praktischer Checklisten für dich erstellt. So bist du für jede Situation gerüstet! PS: Auch ältere Semester können hier...[weiterlesen]

WG, Studentenwohnheim oder Wohnung?
WG, Studentenheim oder Wohnung?

Das Budget – ein ausschlaggebender Faktor bei der Suche nach einem passenden Studentenquartier. Zur Wahl stehen den Studierenden neben Wohnungen und WGs auch Studentenheime mit unterschiedlichen Standards.Natürlich ist das Hotel Mama während des Studiums die mit Abstand günstigste Form zu wohnen – sehr wahrscheinlich werden deine Eltern in diesem Fall die Miete finanzieren und auch sonst für einige Anne...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin