Als Spezialist für die Vermittlung von hochqualifizierten Fach- und Führungskräften beschäftigt Hays im deutschsprachigen Raum über 1.800 Mitarbeiter. Als schnell wachsendes Unternehmen werden stets Mitarbeiter im Key Account Management und den zentralen Fachabteilungen gesucht. Wir sprachen mit dem Managing Director von Hays Österreich, Mark Frost, über die bevorstehende Karrieremesse Career Calling und welche Mitarbeiter der Personaldienstleister für sich selbst / für das eigene Haus sucht.

Hays ist auch dieses Jahr wieder auf der Career Calling präsent. Was erwarten Sie sich als Arbeitgeber von der Messe?

Auf der Career Calling möchten wir Studenten und Absolventen für einen Einstieg bei Hays am Standort Wien oder in einer der vielen Niederlassungen in Deutschland und der Schweiz begeistern. Wir freuen uns auf spannende Gespräche am Stand und interessante Bewerbungen für unser Key Account Management.

Wie setzt sich Ihr Messeteam zusammen – mit wem kann ich auf der Career Calling sprechen?

Auf der Career Calling können Interessenten mit Kollegen aus den Bereichen Vertrieb und Recruiting unserer Niederlassung Wien in Kontakt treten – das sind jene Unternehmensbereiche, für die wir aktuell nach passenden Mitarbeitern suchen. Außerdem besteht unser Messeteam aus Kollegen, deren Einstieg bei Hays noch nicht allzu lange zurückliegt. So haben potenzielle Bewerber die Möglichkeit, authentische Eindrücke zu gewinnen und Erfahrungen auszutauschen.

Welche Tipps haben Sie für die Besucher auf einer Karrieremesse wie der Career Calling?


Es kann durchaus nützlich sein, sich im Vorfeld zu informieren, welche Arbeitgeber die richtigen Einstiegspositionen bieten könnten. So finden Interessenten sich vor Ort unter der Vielzahl an attraktiven Arbeitgebern besser zurecht. Meiner Meinung nach sollten insbesondere Absolventen und Young Professionals aber auch offen dafür sein, auf bislang unbekannte Unternehmen zuzugehen: Persönliche Gespräche am Messestand ermöglichen den Interessenten sehr authentische Einblicke in ein Unternehmen – und das fernab von ansprechenden Karriereseiten und Hochglanzbroschüren. Mit Offenheit und einer gewissen Neugierde können Messebesucher teilweise unbekannte Möglichkeiten entdecken oder auch einfach ein gutes Bauchgefühl in Bezug auf einen Arbeitgeber entwickeln.

Wie kann man positiv aus der Masse herausstechen?

Interessenten stechen heraus, indem sie sich vor dem Besuch der Messe ein paar Gedanken zu ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen machen: Was macht mir Spaß und was eher weniger? Welche Tätigkeitsfelder kann ich mir für den Berufseinstieg oder meine Weiterentwicklung vorstellen? Mit dieser Vorbereitung können Messebesucher sehr informative Gespräche führen und so schnell herausfinden, ob das Unternehmen und dessen Einstiegsmöglichkeiten zu ihnen passen.

Was sollte man vermeiden?


Die Career Calling bietet eine professionelle Plattform für den Austausch zwischen Bewerbern und Unternehmen. Auch in Zeiten des War for Talent halte ich Eröffnungsätze à la „Was haben Sie denn zu bieten?“ oder ein zu forderndes Auftreten seitens der Bewerber unangebracht. Wir bereiten uns professionell für diese Messe vor, um einen guten Eindruck bei den Besuchern zu hinterlassen. Die gleiche Wertschätzung wünschen wir uns von unseren Kandidaten am Stand. Aus meiner Erfahrung entstehen die besten Messegespräche immer dann, wenn sich Arbeitgeber und potenzielle Bewerber auf Augenhöhe begegnen.

Welche Persönlichkeiten suchen Sie?

Wir suchen vor allem Hochschulabsolventen für unser Key Account Management mit einem Händchen für den Vertrieb. Wichtiger als das gewählte Studienfach sind uns Zielorientierung, Leistungsbereitschaft und eine ausgeprägte Kommunikationsstärke.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es bei Hays?


Wir ermöglichen Studenten und Absolventen einen Einstieg im Vertrieb oder Recruiting am Standort Wien. In der Zentrale in Mannheim ist außerdem ein Einstieg in einer der zentralen Fachabteilungen möglich. Unsere neuen Mitarbeiter bilden wir in unserem eigenen Trainingscenter aus: Erfahrene Kollegen geben Neustartern hier in Seminaren und Workshops Tipps und Tricks an die Hand, um bei Hays schnell erfolgreich zu werden. Die konkrete weitere Karriereplanung packen wir für gewöhnlich nach ein bis zwei Jahren Unternehmenszugehörigkeit an. An diesem Punkt richten wir den Blick wir auf die persönlichen Stärken und die hingelegte Entwicklung des Mitarbeiters und entscheiden gemeinsam mit ihm oder ihr, welche Weiterentwicklung bei Hays passen könnte: die Führungslaufbahn macht den Aufbau eines eigenen Teams möglich, in der Fachlaufbahn vertiefen unsere Mitarbeiter ihr Wissen in einem konkreten Bereich oder Aufgabenfeld.


Welche Unterlagen sollte ich auf einer Karrieremesse dabei haben?


Um uns ein bestmögliches Bild von einem Bewerber verschaffen zu können,  benötigen wir im ersten Step einen aussagekräftigen Lebenslauf.
 


Wie geht es nach der Messe weiter?


Wir möchten Bewerbern gegenüber unsere Wertschätzung ausdrücken und sind schnell in der Bearbeitung unserer Bewerbungen: Für gewöhnlich kontaktieren wir die Kandidaten innerhalb von fünf Werktagen nach der Messe und halten sie mit dem aktuellen Stand ihres Bewerbungsprozesses auf dem Laufenden. Der interne Bewerbungsprozess sieht ein telefonisches Interview und zwei persönliche Gespräche vor. Von der Bewerbung bis zum Einstieg unserer neuen Kollegen vergehen durchschnittlich nur etwa vier bis sechs Wochen.

 

Finde mehr über HAYS als Arbeitgeber heraus: https://www.hayscareer.net

Spannende Artikel für dich:

Online Bewerbungsgespräch
Corona: Vorstellungsgespräch überstehen

Österreichs Unternehmen befinden sich im Krisenmodus. Nutzfahrzeughersteller MAN kündigte an, das Werk in Steyr endgültig zuzusperren, Bling-Bling-Konzern Swarowski ein tiefgreifendes Sparprogramm. Stahlkonzern Voestalpine streicht in der Steiermark Stellen, Bierbrauer Brau Union geht auf Sparkurs. Seilbahnbauer Doppelmayr muss Jobs kürzen, Papphersteller Mayr-Melnhof, die Casinos Austria und die Sacher-Hotels ebenf...[weiterlesen]

Unimag Network
Blockchain: Mehr als nur Bitcoin

Die Österreichische Staatsdruckerei hat es schon gegeben, als sich die Wiener noch mit Pferdekutsche und Zylinder durch ihre Stadt bewegten. Im 19. Jahrhundert druckte sie in der Reichshauptstadt Briefmarken – so etwas wie der heiße Scheiß von damals. Längst ist die Staatsdruckerei in der Moderne angekommen. Heute fertigt sie Personalausweise und Reisepässe, beschriftet sie mit Laserstrah...[weiterlesen]

Unimag Network
Online-Karrieremessen: Vorbereitung & Tipps

Das betraf auch einige Karrieremessen in Österreich, von denen viele traditionell im Herbst terminiert sind. Manche Messen finden dagegen unter den jeweiligen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben statt. Andere Veranstalter gehen neue Wege: Sie planen ihre Messen zweigleisig als Präsenzveranstaltung vor Ort und als Online-Event oder sie verlegen sie gleich ganz in den digitalen Rau...[weiterlesen]

Unimag Network
Studieren während der Corona-Krise

Das berühmte C-Wort (du kannst es auch nicht mehr lesen, oder?) hat unser aller Leben so richtig auf den Kopf gestellt.Neben ausgefallenen Vorlesungen, dem Druck „das alles irgendwie aufholen zu müssen“ und einem (möglicherweise) gekündigten Nebenjob kämpfen viele Studierende jetzt mit einem ganz besonderen Problem: Die Luft ist raus – die Motivation fürs Studium ist kaum noch vor...[weiterlesen]

Unimag Network
Mehr als nur Zahlen: Wirtschaftsprüfer/in

Wirtschaftsprüfer/innen werden aber auch gebraucht, wenn in einem Unternehmen besondere Transaktionen anstehen, wie der Erwerb eines anderen Unternehmens. Sie analysieren die Geschäftsprozesse und prüfen die finanziellen und wirtschaftlichen Eckdaten des Zielunternehmens (Due Diligence). Wirtschaftsprüfer/innen werden auch gerne als unabhängige Gutachter beauftragt, um etwa einen ange...[weiterlesen]

Digitale Transformation
Digitalisierung: 20 Branchen im Check

Automatisierung In Südkorea kommen auf 10.000 Arbeiter in der Produktion schon 710 Roboter. Das ist weltweite Spitze. Der globale Durchschnitt liegt nach Angaben der International Federation of Robotics (IFR) bei 85. Und der Roboteranteil steigt weiter – und damit auch der Automatisierungsgrad. Roboter sollen immer mehr Arbeitsschritte übernehmen, Unternehmen wollen so schneller un...[weiterlesen]

Traineeprogramme
Direkteinstieg oder Traineeprogramm

„Das Traineeprogramm bot mir die Möglichkeit, ein Unternehmen über Jobrotations ganzheitlicher kennenzulernen als bei einem Direkteinstieg in einer Fachabteilung.“ So begründet Marlene Huber, warum sie sich nach ihrem Studium für einen Einstieg als Trainee bei der Erste Group Bank AG entschied und ihre Karriere nicht direkt auf einer festen Position startete.„Außerdem hatte ich Gelegenhe...[weiterlesen]

Unimag Network
Das große UNI & FH ABC

Die Matura in der Tasche, hinter dir liegt der Sommer deines Lebens und jetzt ist es endlich soweit: Die Uni beginnt. Herzlichen Glückwunsch! Dir stehen ein paar richtig coole Jahre bevor! Um dir den Einstieg etwas zu erleichtern, haben wir den ultimativen Survival-Guide inklusive praktischer Checklisten für dich erstellt. So bist du für jede Situation gerüstet! PS: Auch ältere Semester können hier...[weiterlesen]

WG, Studentenwohnheim oder Wohnung?
WG, Studentenheim oder Wohnung?

Das Budget – ein ausschlaggebender Faktor bei der Suche nach einem passenden Studentenquartier. Zur Wahl stehen den Studierenden neben Wohnungen und WGs auch Studentenheime mit unterschiedlichen Standards.Natürlich ist das Hotel Mama während des Studiums die mit Abstand günstigste Form zu wohnen – sehr wahrscheinlich werden deine Eltern in diesem Fall die Miete finanzieren und auch sonst für einige Anne...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin